Der Gutscheincode wurde in die Zwischenablage kopiert.

DIE RADSPORTBRILLE: OPTIMALE SICHT UND SCHUTZ

Einen deutlichen Unterschied zu normalen Alltagsbrillen bilden die großen Gläser der Radsportbrillen. Durch sie bekommst du im Straßenverkehr oder im Gelände eine weite und gute Sicht. Zudem schützen sie dich stärker vor Wind und Sonne, denn sie schließen an deinem Gesicht ab. Die Radsportbrillen bestehen zumeist aus Kunststoff. Denn die Brillen sollen auch bei Unfällen schützen und daher sind die speziellen Kunststoffgläser bruchsicher und splitterfrei.

FAHRRADBRILLEN: RICHTIGE BÜGEL FÜR FESTEN HALT

Die Bügel deiner Fahrradbrille sind das A und O. Achte beim Kauf auf die richtige Größe. Die Bügel sollen fest auf den Ohren sitzen, ohne dabei zu drücken. Ein weiches und flexibles Material vermeidet Druckstellen. Daher solltest du diese Bügel denen aus steifen und harten Materialien vorziehen. Bei einem flexiblen Bügelmaterial kannst du die Enden formen, wie es dir am liebsten ist und diese an deinen Kopf individuell anpassen. Ein extra Gummi erhöht die Griffigkeit deiner Bügel und verhindert Rutschen während der Fahrt. Bei zu kleinen Brillen kann es vorkommen, dass diese stark drücken und dein Sichtfeld einschränken. Sind die Gestelle zu groß, rutschen die Brillen während der Fahrt und stören dadurch. Daher achte bitte auf die richtige Größe deiner Radsportbrille. Ein Brillenhalsband ist immer eine sinnvolle Ergänzung, damit du deine Brille nicht während der Fahrt verlierst und bei Bedarf schnell abziehen kannst.

RADSPORTBRILLEN: FILTERKATEGORIEN UND UV-SCHUTZ

Für einen wirksamen Schutz vor UV-A und UV-B Strahlen sollte deine neue Radsportbrille die Kennzeichnung UV 400 besitzen. Erfüllt die Brille die Auflagen für diese Kennzeichnung, werden UV-Strahlen mit einer Wellenlänge von bis zu 400 Nanometern zuverlässig gefiltert, also auch UV-B- und UV-A-Strahlen. Mit einer CE-Kennzeichnung (“Conformité Européenne“) auf deiner Radbrille verspricht der Hersteller, dass mindestens ein UV-Schutz bis 380 Nanometer vorhanden ist - diese Vorgabe gilt Europa-weit. Weiterer Faktor ist die Gläser-Tönung. Zwar reguliert die Tönung nicht den UV-Schutz, sie bestimmt aber, wie viel Helligkeit zu deinen Augen durchgelassen wird. Je heller das Umgebungslicht, in dem du dich aufhältst, desto dunkler sollte die Tönung sein. Für Wüstengebiete würdest du also eine dunklere Radbrille aufsetzen, als für eine Ausfahrt durch düstere Wälder. Die Lichtdurchlässigkeit, auch Blendschutz genannt, wird in Filterkategorien mit 5 Stufen (Stufen: 0-4) unterteilt:

  • Cat. 0: Licht-Absorption: bis zu 20%, für bewölktes, dämmriges Licht
  • Cat. 1: Licht-Absorption: bis zu 57%, bei Tagen mit Bewölkung
  • Cat. 2: Licht-Absorption: bis zu 82%, für einfache Sommertage
  • Cat. 3: Licht-Absorption: bis zu 92%, für helle Umgebung, Schnee oder am Meer
  • Cat. 4: Licht-Absorption: bis zu 97%, für sehr helle Umgebung mit starker Reflexion: Hochgebirge oder Gletscher

⚠️Sonnenbrillen mit Gläsern der Cat. 4 sind nicht zum Autofahren geeignet!

Die verschiedenen Tönungen bringen übrigens auch unterschiedliche Eigenschaften mit:

  • Braune Brillengläser sorgen für starke Kontraste auch bei intensivem Sonnenschein und vermitteln während deiner Touren eine deutliche Sicht. Sie schützen deine Gläser vor grellem Sonnenlicht und schonen deine Augen.
  • Für dunklere Lichtverhältnisse sind die gelb- bis orangefarbenen Brillengläser besser geeignet. Sie bewirken eine zusätzliche Aufhellung und sind bei trüben Wetterbedingungen, sowie bei Nebel oder in der Dämmerung beziehungsweise Dunkelheit optimal geeignet.
  • Bevorzugst du einen einfachen Schutz vor Insekten, Fahrtwind oder Staub bei jedem Wetter? Dann greife auf die transparent-grauen Modelle zurück. Du hast bei diesen Fahrradsonnenbrillen kaum eine Veränderung deiner Sichtverhältnisse.
  • Blaue Brillengläser punkten besonders bei starker Bewölkung. Diese Modelle sind allerdings eher unüblich beim Radsport, da du im Straßenverkehr die Farbe Orange damit nicht sehen kannst.

Weiteres Qualitätsmerkmal hochwertiger Radsportbrillen ist der Grad der Entspiegelung. Es wird zwischen einfacher und mittlerer Entspiegelung (ET) und Superentspiegelung (SET) unterschieden. Durch eine Glasentspiegelung werden Reflexionen durch Streulicht verhindert, die entstehen können, sobald seitlich oder von oben eintretende Lichtstrahlen auf die Innenseite des Brillenglases auftreffen. Je nach Hersteller kann zwischen Art und Qualität einer Glasoberflächenveredelung unterschieden werden. Weitere häufig genannte Funktionen der Oberflächenbeschichtung von Radsportbrillen sind:

  • Anti-Fog (Schutz vor Brillenbeschlag bzw. Dampf, Feuchtigkeit)
  • Anti-Reflex (Glas-Entspiegelung)
  • Anti-Scratch (Kratz-Schutz)

Du bekommst bei vielen Radbrillen übrigens Ersatzgläser in anderen Farben, die du nach Belieben und Wetterlage austauschen kannst. So reicht deine neue Radbrille für das ganze Jahr aus.

RADBRILLEN ONLINE KAUFEN BEI KELLER SPORTS

Rennrad-Brillen und MTB-Brillen gehören zur Grundausstattung deines Sportequipments. Sie bieten dir Schutz bei allen Wetterbedingungen und sorgen dafür, dass Wind, Staub oder Insekten während der Fahrt deine Augen und die Sicht nicht stören. Ob mit auswechselbaren Gläsern oder als normale MTB Brille: Die Modelle in unserem Online-Shop machen deine Radtouren noch angenehmer. In unserem Radsportbrillen-Shop findest du online hochwertige Modelle von Alpina, UVEX, Oakley, Julbo, POC, Scott, Sweet Protection und Smith Optics.

NICHT VERPASSEN

NICHT VERPASSEN

Melde dich jetzt für unseren Newsletter an: sichere dir deinen 10 € Gutschein* und erfahre regelmäßig von exklusiven Angeboten und Pre-Sales.

Vorname (optional)
Nachname (optional)

Vielen Dank!

Bitte aktiviere dein Abonnement mit dem Link in der E-Mail, die wir dir soeben gesendet haben.