Werde jetzt Premium-Mitglied und spare 10% bei jedem Einkauf* Mehr Informationen
Der Gutscheincode wurde in die Zwischenablage kopiert.
1905, 1906

Fahrradbekleidung: Was braucht man?

Schicht gewinnt. Gerade auf längeren Touren, noch mehr, wenn es in die Berge geht, können Temperatur und Wetterverhältnisse schwanken. Daher besteht Deine Fahrradbekleidung immer aus mehreren unterschiedlichen Zutaten, die Du nach Belieben kombinieren kannst und schnell an- und wieder ausziehst. Ein Überblick über die große Auswahl, die Du in unserem Shop für Fahrradbekleidung ganz bequem online bestellst:

  • Oberteile: Dein Fahrradequipment rund um den Oberköper kannst Du aus mehreren unterschiedlichen Schichten zusammenstellen. So schützt Du Dich gegen Kälte, sorgst bei Hitze für Entlastung und hältst selbst Regen von der Haut fern.
    • Optimale Funktion und Passform sind hier entscheidend. Das Fahrradshirt leitet an warmen und heißen Tagen den Schweiß an die Oberfläche, besteht daher nicht aus Baumwolle, sondern aus Funktionsmaterialien. Gleichzeitig ist es so geschnitten, dass es Deine Bewegungen unterstützt und nicht unangenehm reibt.
    • Beim Fahrradtrikot leiten atmungsaktive Stoffe Feuchtigkeit nach außen. Gleichzeitig besitzen die meisten Modelle einen Reißverschluss, dank dessen Hilfe Du an besonders heißen Tagen ein wenig Fahrtwind an die Haut lassen kannst. Für den Herbst oder Winter findest Du bei Keller Sports zudem langärmlige Radtrikots online. Taschen am Rücken, in denen Du beispielsweise Energieriegel verstaust, besitzen die meisten Varianten.
    • Wärme und/oder Schutz gegen Regen. Fahrradjacken dienen Dir als zusätzlicher Schutz gegen die Elemente. Dabei wählst Du im Normalfall zwischen Soft- und Hardshell-Modellen. Letztere dienen der Wasserabwehr, sind dafür weniger atmungsaktiv, während Softshelljacken wärmen, ohne dabei für einen Hitzestau zu sorgen.
    • Leichte Radwesten dienen speziell auf langen Abfahrten als zusätzliche Schicht gegen auffrischenden Fahrtwind. Zudem sind sie so kompakt, dass Du sie sogar in der Tasche Deines Trikots verstauen kannst. Etwas voluminöser sind Fahrradwesten aus beispielsweise Softshell, die den Oberköper auch vor ein wenig intensiverer Kälte schützen. Dank fehlender Ärmel erhöhen beide Varianten trotz erhöhtem Kälteschutz des Torsos im Vergleich zur Jacke mehr Bewegungsspielraum.
    • Die Belastung der weiblichen Brust ist auf dem Bike geringer als beispielsweise beim Joggen. Dennoch lohnt sich das Tragen eines Sport-BHs. Für den richtigen Support genügt dabei ein Modell mit mittlerem Halt.
  • Funktionsunterwäsche: Sie besteht aus Funktionsstoffen wie Polyamid, ist daher atmungsaktiv, leitet Feuchtigkeit vom Körper weg und verhindert so, dass Du auskühlst. Gleichzeitig wärmen Funktionsunterhosen und -hemden und verbessern damit das Körperklima. Dank auf den Radsport abgestimmter Passformen beugen sie außerdem unangenehmem Reiben oder Druckstellen vor. Spezielle Sitzpolster gestalten den Sattelkontakt gerade auf langen Touren deutlich angenehmer.
  • Fahrradhosen: Entscheidendes Detail ist das Polster. Es lindert den Druck des Sattels und macht längere Ausfahrten damit angenehmer. Zudem sind Fahrradhosen atmungsaktiv, außerdem so geschnitten, dass sie Deine Bewegungen exakt mitmachen. Auswählen kannst Du in unserem großen Angebot für Fahrradbekleidung zwischen kurzen, 3/4- sowie langen Varianten. Auch etwas weiter geschnittene, robuste Shorts für das Mountainbike gibt es. Integrierte Träger verhindern unangenehmes Rutschen.
  • Fahrradaccessoires: Als zusätzliche Schicht zwischen Helm und Kopfhaut gibt es für den Sommer Retro-Fahrradmützen, die während der Lunchpause auch allzu nasse Haare verbergen. Im Winter greifst Du zur Fahrradmütze. Um Dich nicht zu sehr festlegen zu müssen, gibt es zudem Arm- und Beinlinge. Die streifst Du spontan über, wenn es in der Höhe kühler wird, und schiebst sie im Tal einfach Richtung Hand- oder Fußgelenk. So musst Du nicht das komplette Outfit wechseln, um Dich den wechselnden Temperaturen anzupassen. Fahrradhandschuhe bieten zudem einerseits Schutz, andererseits ein zusätzliches Wärmepolster. Dabei wählst Du zwischen dünnen Modellen, die die kompletten Finger bedecken und Varianten, die sie frei lassen.

Warum lohnt sich spezielle Fahrradbekleidung?

Auf dem Bike bist Du den Elementen, Sonne, Hitze, Kälte, Regen, Wind ausgeliefert. Aber nicht schutzlos. Dank spezieller Funktionsmaterialien sorgt die von uns angebotene Premium Fahrradbekleidung für ein ausgeglichenes Körperklima, leitet Feuchtigkeit nach außen und wärmt. Gleichzeitig bleibt sie atmungsaktiv, und Hardshell-Equipment schützt vor Regen und Wind.

Dank elastischer Stoffe, ergonomischer Schnitte und gut platzierter Polster sind Hosen, Shirts und Trikots zudem exakt auf die Anforderungen des Radsports angepasst. Mittels zusätzlicher Reflektoren kannst Du außerdem Deine Sichtbarkeit auch bei widrigsten Witterungsverhältnissen und in der Dämmerung erhöhen.

Die richtige Fahrradbekleidung für jede Jahreszeit

Nur ein wenig auffrischender Wind, kühle Abfahrten und eventuelle Regenschauer oder niedrige Temperaturen direkt bei Tourstart oder wechselhaftes Wetter. Sowohl für den Winter als auch den Sommer und die Übergangszeit findest Du die passende Fahrradbekleidung:

Fahrradbekleidung für den Winter

Wärme ist bei Fahrradbekleidung für den Winter besonders entscheidend. Greife daher zu Thermomaterialien. Die halten warm, bieten dabei gleichzeitig die notwendige Funktionalität. Denn Hitzestau unter Deinem Equipment möchtest Du natürlich auch im Winter vermeiden. Eine wasserdichte Schicht hast Du ebenfalls immer dabei, aber nicht zwingend bei Tourstart an. Denn zu dick solltest Du Dich nicht direkt kleiden. Reagiere lieber spontan, aber nachdrücklich auf Temperaturschwankungen. Reflektierende Details auf Deiner Radbekleidung verbessern die Sichtbarkeit in der Dämmerung.

Fahrradbekleidung für den Sommer

Fahrradbekleidung für den Sommer ist vor allem leicht und atmungsaktiv. Die Funktionsstoffe sollen den Oberköper kühlen, aber nicht auskühlen. Sie leiten Schweiß daher effektiv nach außen. Ein Reißverschluss am kurzärmligen Trikot verbessert die Ventilation. Für die Abfahrt packst Du leichte Westen, gegen Regenschauer wasserabweisende Jacken ein. Arm- und Beinlinge lassen Dich spontan reagieren, sollten die Temperaturen während der Tour in den Bergen doch einmal etwas weiter absinken.

Fahrradbekleidung für die Übergangszeit

Auch die Fahrradbekleidung für die Übergangszeit setzt sich aus mehreren optimal kombinierbaren Schichten zusammen. Auch sie setzt auf Atmungsaktivität. Um die Muskeln warmzuhalten, dürfen Arme und Beine Deines Shirts und der Hose gern lang sein. Mit dem Windbreaker schützt Du dich gegen auffrischenden Wind, während die Hardshell-Jacke Regen fern hält. Reflektoren und Funktionsunterwäsche sollten Dich während der Übergangszeit ebenfalls begleiten.

Wie sollte Fahrradkleidung sitzen

Eng, aber nicht zu eng. Bequem, aber nicht zu weit. Das ist die Grundformel. So entfalten die Funktionsstoffe ihre volle Wirkung. Da nichts im Wind flattert, verbessert körpernah geschnittene Kleidung zudem die Aerodynamik. Werfen Hose und Trikot keine Falten, wirkst Du zudem Reibungs- und Druckstellen entgegen. Einschnüren soll Dich Dein Equipment allerdings nicht. Stattdessen soll es Deine Bewegungen auf dem Bike bestmöglich unterstützen. Daher ist auch der Test in Radposition wichtig. In die begibst Du Dich, um zu sehen, ob das neue Trikot oder die neue Hose auch wirklich perfekt passt, wenn Du im Sattel sitzt

Wie (oft) wäscht man Fahrradbekleidung?

Um sicherzugehen, dass Du auch bei mehrmaligem Waschen alle Funktionseigenschaften Deiner Fahrradbekleidung bewahrst, prüfst Du das Etikett. Dort liest Du, wie warm Du Dein Equipment waschen darfst, ob es für die Maschine und/oder den Trockner geeignet ist. Verwende grundsätzlich Flüssig-, am besten sogar spezielle Funktionswaschmittel. Pulver und Weichspüler sind dagegen keine Alternative.

Wäschst Du Trikot, Jacke und Hosen in der Maschine, stellst Du die Umdrehungszahl beim Schleudern möglichst niedrig ein, drehst alles auf links und schließt Reiß- sowie Klettverschlüsse. Regelmäßiges Waschen ist angesichts der Körpernähe natürlich Pflicht. Gleichzeitig erhält es die Funktion, da es die Kleidung von Mikropartikeln befreit. Nur solltest Du nach rund 5 Waschgängen die Imprägnierung auffrischen. Starker Geruchsbildung wirkst Du mithilfe von desinfizierenden Waschzusätzen entgegen.

Die beste Fahrradbekleidung bei Keller Sports

Premium Fahrradbekleidung kennt viele Facetten. Das Trikot. Die Jacke. Die Weste. Dazu Unterwäsche, Handschuhe, der Sport-BH, Arm- und Beinlinge – und alles bekommst Du bei Keller Sports. Entspannt bestellst Du dort Deine Fahrradbekleidung online von Topbrands wie Alé, Assos, Castelli oder Craft. Auch Falke, For.Bicy, Giro und Gore Wear sind wie Maloja, Pearl Izumi sowie POC und Scott Teil unseres Sortiments. So findest Du in unserem Store für Fahrradbekleidung sowohl für Damen als auch für Herren das beste Fahrradapparal und im Fahrradbekleidung Sale regelmäßig besonders attraktive Angebote.

NICHT VERPASSEN

Melde dich jetzt für unseren Newsletter an: sichere dir deinen 10 € Gutschein* und erfahre regelmäßig von exklusiven Angeboten und Pre-Sales.

Vorname (optional)
Nachname (optional)

Vielen Dank!

Bitte aktiviere dein Abonnement mit dem Link in der E-Mail, die wir dir soeben gesendet haben.