Neuer Colorway für den adidas AlphaEdge 4D


Der adidas AlphaEdge 4D ist gekommen um zu bleiben. Nach dem Relaunch der weißen Schuhe Ende März 2019 bekommt der adidas AlphaEdge 4D nun ein neues Update. Diesmal steht einer neuer Colorway an.

Launch-Countdown:


Wir bekommen den neuen schwarzen adidas AlphaEdge 4D am 31.5.2019 in unser Sortiment für euch. Das heißt ihr könnt euch schon jetzt den Tag im Kalender anstreichen und euch den streng limitierten Laufschuh für Herren (EF3453) und Damen (EF3454) sichern. Welche Farbe des adidas AlphaEdge 4D gefällt euch besser?
Zusätzlich zu dem weißen Farbweg bringt unser Partner adidas Ende Mai den AlphaEdge 4D in einem schwarzen Colorway heraus. die ADIDAS 4D Sohle behält ihre mintgrüne Farbe namens Carbon. Zusammen ergibt das einen weiteren cleanen und extrem schicken Farbweg, der sowohl auf der Tartanbahn, der Straße, dem Fitnessstudio oder in der Stadt überzeugen kann.

Alle Infos zu den legitimen Nachfolgern des Ultra Boost, dem neuen Colorway und eine detaillierte Vorstellung der Schuhe findet ihr hier:


* Der tatsächlich Preis kann von dem hier angegeben abweichen. Er hängt von aktuellen Angeboten und dem Modell ab.

Alle Hintergrundinfos zum adidas AlphaEdge 4D


Bis man so einen innovativen Schuh wie den neuen adidas ALPHAEDGE 4D in den Händen halten kann, vergehen einige Jahre Forschung, Entwicklung und natürlich Testing. Seit einigen Jahren forscht adidas nun bereits im Bereich 3D-Druck und hat erste Erfahrungen mit Materialen sammeln können.

Bei der Konstruktion der Mittelsohle entwickelte adidas zusammen mit seinem Partner Carbon dabei einen Prozess. Dieser ermöglichte den Aufbau von Mittelsohlen nach den Daten der Läufer. Dabei wird jedes einzelne Element der Mittelsohle so konstruiert, dass der Läufer genau die Mittelsohle bekommt, die er benötigt.

Die so kreierte Form der Mittelsohle vereint Funktion und Fashion. Ab sofort könnt ihr euch selbst ein Bild des neu auf den Markt gekommen adidas ALPHAEDGE 4D machen. adidas ALPHAEDGE 4D Material Release Date white sneaker news

Was ist ADIDAS 4D?


In einer 4D-Sohle kommen Daten von Läufern zusammen, die in einem Zeitraum von 17 Jahren gesammelt worden sind. Die vorhandenen Materialen ließen bis vor kurzer Zeit leider keinen Einsatz im Performance-Bereich zu.

Im Laufe der Jahre wurden neue Materialen für die Herstellung marktreif, die adidas im Jahr 2017 erstmals ermöglichten mit Hilfe der Digital Light SynthesisTM Mittelsohlen für den Performance Bereich zu produzieren. Somit ist es nun endlich möglich, Laufschuhe mit Hilfe der ADIDAS 4D-Technologie für Läufer bereitzustellen.

Einblicke in die Technologie von ADIDAS 4D


Mit dem Begriff 3D kann wohl jeder etwas anfangen, aber was bedeutet 4D? Und was bringt die FUTURECRAFT 4D Technologie in Verbindung mit Laufschuhen?

Kurz gesagt, beschreibt ADIDAS 4D eine Zwischensohle, die aus Licht und Sauerstoff in einer von Carbon entwickelten Technologie namens Digital Light SynthesisTM, einer digitalen Lichtsynthese, gefertigt wird. Für den Druckprozess werden Daten verwendet, die speziell auf die Bedürfnisse des Athleten eingehen. adidas ALPHAEDGE 4D white sneaker release date Mit Hilfe von Bewegungsanalysen und der Beachtung von Vorlieben des Läufers kann adidas die Mittelsohle genau an die Laufeigenschaften des Läufers anpassen und somit einen bisher noch nicht vorhandenen individuellen Laufschuh kreieren.

Die durch das spezielle Druckverfahren erzeugte filigrane Gitterstruktur von rund 20.000 einzelnen Gitterstreben sorgt für eine reaktionsstarke Dämpfung der Sohle. Sie absorbiert den Druck auf den Fuß von jeder Seite und gibt ihn als Energie an den Läufer zurück.

Das Material der Mittelsohle des adidas Laufschuhs ist im Rohzustand flüssig und wechselt durch die Bestrahlung mit UV-Licht in einen festen Zustand. Dieses UV-Licht bestrahlt jede Schicht auf einer Glasplatte, dadurch baut sich die Sohle Schicht für Schicht zusammen – bis zur vollen Mittelsohle. Danach kommt die Mittelsohle zur Festigung in einen Ofen. Der Druck der Zwischensohlen dauert derzeit 35 Minuten. adidas FUTURECRAFT technologie AlphaEdge 4D white sneaker release date

Die Geschichte des adidas ALPHAEDGE 4D


Im April 2017 präsentierte adidas das erste Modell (adidas ac8485) mit der FUTURECRAFT 4D Technologie. Der nur in limitierter Stückzahl erhältliche adidas ac8485 wurde direkt zum Marktstart ein wahres Sammlerstück. Jetzt kommt der Release des neuen adidas ALPHAEDGE 4D "White / Grey" (adidas CG5526). Damit können in 2018 mehr Läufer in den Genuss kommen, mit der innovativen Mittelsohle Kilometer zu sammeln.

adidas Design Director Future Klaus Rolshoven sagte: „ADIDAS 4D ist unsere bislang ambitionierteste Zwischensohle. Was ursprünglich als konzeptionelle FUTURECRAFT Innovation begann, gibt uns die Möglichkeit, unsere Fertigungsprozesse komplett zu überdenken und ein datengesteuertes Erlebnis zu schaffen. Es setzt neue Maßstäbe in puncto Leistungsfähigkeit und Komfort.“ ADIDAS 4D technologie im AlphaEdge 4D white Sneaker Release date

Der Aufbau des adidas ALPHAEDGE 4D


Im Mittelpunkt des neu im November 2018 auf den Markt gekommenen adidas ALPHAEDGE 4D (CG5526) steht natürlich die mit Hilfe von digitalen Lichtsynthese hergestellte Mittelsohle. Diese lässt sich grob in drei Zonen unterteilen. Der Fersenbereich soll dem Läufer mit seiner Struktur genau die Dämpfung geben, welche er benötigt.

Ein kontrolliertes Abrollverhalten erhält man über die Struktur im Mittelfußbereich und der Vorfußbereich sorgt für eine unterstützende Vorwärtsbewegung.

Dennoch muss die Mittelsohle im Gesamten betrachtet werden, denn jede einzelne Gitterstrebe sorgt für das einzigartige Laufgefühl. Im Upper setzt adidas auf ein sehr bequemes Primeknit mit erhöhtem Schaft. Dadurch ist Komfort und Stabilität insbesondere bei schnellen Seitwärtsbewegungen und engen Kurven gewährleistet. Die markanten drei Streifen sind zum einen auf dem Schaft und zum anderen auf der Ferse aufgebracht. adidas ALPHAEDGE 4D Sohle nicht BOOST im white Sneaker mit neuem Release Date

Der adidas ALPHAEDGE 4D im Test


Mit dem adidas ALPHAEDGE 4D präsentiert adidas 2018 ein wahres Highlight. Dabei ist, wie erwähnt, die Mittelsohle ganz klar ein Meilenstein der Laufschuhentwicklung. Diese wird durch einen digitalen Lichtsyntheseprozess, eine von Carbon entwickelte Technologie namens Digital Light SynthesisTM, gefertigt und basiert auf Athletendaten aus den letzten 17 Jahren.

In Zukunft wird die Sohle individuell an das Bewegungsverhalten und Vorlieben von Läufern anpassbar sein. Im Test des adidas CG5526 erfahrt ihr pünktlich zu dem Release am 17.11.2018 alles über die Eigenschaften des neuen Schuhs von adidas. adidas ALPHAEDGE white 4D Test Laufschuhe oder Sneaker

adidas ALPHAEDGE 4D "White / Grey" Features


Fangen wir beim "White / Grey" Primeknit Upper an: adidas setzt hier auf ein atmungsaktives Primeknit mit Nähten zur Verstärkung. Mit dem erhöhten Schaft sorgt adidas zusätzlich für einen sehr bequemen Tragekomfort.

Die Passform würde ich als Medium einstufen und die gängigsten Fußbreiten lassen sich angenehm im ALPHAEDGE 4D schnüren. Bei der Außensohle kommt eine weiße Gummimischung von Continental zum Einsatz für den Grip. adidas ALPHAEDGE 4D Laufen release Die "Aero Green" Mittelsohle ist sehr flexibel und gibt in Kombination mit dem "White / Grey" Primeknit Upper und der Außensohle, eine angenehme Führung. Die Zwischensohle des adidas CG5526 lässt sich in drei Zonen unterteilen, wobei die Gitter für den optimalen Moment im Abrollverhalten angeordnet sind. Die Ferse gibt eine angenehme Dämpfung und ist erfreulich weich.

Der Übergang im Mittelfuß stützt dabei die Führung und das angenehme Abrollen. Im Vorderfuß ist die Zwischensohle etwas härter, was für eine gute Vorwärtsbewegung sorgt. Falls mal ein Gitter reißen sollte, dann hat dies keinen negativen Einfluss auf das Laufverhalten. Die umgebenden Gitter sorgen weiterhin für die Funktionalität. Interessant ist auch, dass man – bis auf eine dünne Einlegesohle – direkt auf der Zwischensohle läuft. adidas ALPHAEDGE 4D white grey release date

Auf der Straße unterwegs


Direkt mit dem ersten Schnüren sitzt der "White / Grey" adidas ALPHAEDGE 4D sehr bequem und sicher am Fuß. So ging ich auf die ersten Meter mit dem Innovationslaufschuh. Dabei fiel mir sofort das sehr direkte Laufgefühl auf, ohne dabei auf Komfort verzichten zu müssen. Für mich ein optimaler Mix aus Komfort und agilem Laufgefühl. Jedoch ist die Zwischensohle im Vergleich zu aktuellen Modellen auf dem Laufmarkt relativ schwer.

Ausgerichtet ist die Zwischensohle auf ein moderates Tempo und längere Einheiten. Bei Tempoeinheiten sehe ich den ALPHAEDGE 4D eher weniger, dafür bietet er insgesamt einfach zu viel Laufschuh. Die Continental Außensohle erfüllt ihren Job ohne Einschränkungen und lässt einen sicher Kilometer sammeln - auch auf der Tartanbahn. adidas ALPHAEDGE Test Sneaker oder Laufschuhe

Mein Fazit zum adidas ALPHAEDGE 4D


Mit dem adidas ALPHAEDGE 4D bekommt man einen innovativen Laufschuh mit einem neuartigen und sehr interessanten Laufgefühl an den Fuß. Viel Komfort und ein super Grip machen viel Spaß und Lust auf längere Läufe.

Ich freu mich drauf mit vom adidas ALPHAEDGE 4D über 2018 hinaustragen zu lassen und mich auf die Laufsaison 2019 vorzubereitet. Ich bin gespannt wie euch die Weiterentwicklung der FUTURECRAFT Technologie gefällt und wie es für euch mit dem adidas ALPHAEDGE 4D 2018 läuft. adidas Alphaedge 4D Releases Jan Lau

adidas ALPHAEDGE 4D Core Black / Carbon: Bald erhältlich


Der adidas ALPHAEDGE 4D ist erstmals am 17.11.2018 auf den Markt gekommen. Zum weltweiten Verkaufsstart war der innovative 4D Schuh mit der FUTURECRAFT Technologie von adidas extrem schnell ausverkauft. Deswegen ist es nicht verwunderlich, dass der Schuh zwei Releases bekommt und nun noch einmal erscheint.

Exklusiv bei uns könnt ihr seit dem 28. März 2019 den Laufschuh wieder im Online-Shop kaufen. Der neue schwarze Colorway kommt am 31. Mai 2019 in unser Sportiment. Ab dann ist der adidas ALPHAEDGE 4D Black streng limitiert und für alle Premium-Mitglieder für 299,90€ erhältlich.


Credits: Jan Lau
Foto: Krosny Photography