Neu bei uns im Shop: Bergans of Norway. Die nachhaltige Outdoor Marke setzt mit ihren Produkten auf Nachhaltigkeit und unvergessliche Naturerlebnisse. Um so heute und in Zukunft die Natur gemeinsam erleben zu können.

Hier stellen wir die Outdoor Marke und deren Bekleidung sowie Ausrüstung vor, gehen auf deren Nachhaltigkeitsstrategie und können uns mit Sustainability Manager Christoph Centmayer von Bergans of Norway unterhalten.

Bergans of Norway: Ausrüstung und Bekleidung


Die norwegische Outdoor Marke Bergans wurde 1909 in Hokksund gegründet. Der Gründer Ole Ferdinand Bergan war Beispiel: Die nachhaltige Outdoor Marke setzt mit ihren Produkten auf Nachhaltigkeit und unvergessliche Naturerlebnisse. Um so heute und in Zukunft die Natur gemeinsam erleben zu können.

Hier stellen wir die Outdoor Marke und deren Bekleidung sowie Ausrüstung vor, gehen auf und spielt eine wichtige Rolle in der norwegischen Outdoor Kultur. Ab sofort findet ihr Bergans of Norway Jacken, Hosen und viele weitere Produkte auch bei uns im Online-Shop.

Nachhaltigkeit aus Norwegen: Bergans


Bei der Outdoor Marke Bergans of Norway steht alles im Zeichen der Umwelt und somit der Nachhaltigkeit. Die norwegische Bekleidungs- und Ausrüstungsmarke setzt auf einen langlebigen Lebenszyklus ihrer Produkte und achtet von Produktentwicklung bis Transport und Gebrauch auf alle einzelnen Schritte - so wird auch gerne ein Produkt repariert oder recycelt. Egal ob Shirts, Hosen, Rücksäcke oder andere Ausrüstung und Bekleidung, der Lebenszyklus der Produkte steht bei Bergans im Vordergrund.

Doch natürlich setzten viele Unternehmen auf Nachhaltigkeit und dies ist auch ein Trendthema. Was Bergans of Norway bei dem Design, der Herstellung und dem Gebrauch der Outdoor Bekleidung und Ausrüstung anders macht und wie sie sich auch langfristig auf Nachhaltigkeit ausrichten, erfahrt ihr von Bergans of Norway Sustainability Manager Christoph Centmayer, den wir zu diesem Thema interviewen durften. Bergans Winter Stranda Keller Sports: Hallo Christoph, bei Bergans of Norway dreht sich fast alles um Nachhaltigkeit. Was macht das Unternehmen besonders und wie unterscheidet es sich von anderen?

Christoph Centmayer von Bergans: Bei Bergans of Norway legen wir ein besonderes Augenmerk auf die Nutzerphase unserer Produkte und wollen dabei die Kunden unterstützen, die Produkte so lange wie möglich zu nutzen, um die Umweltbelastung effektiv zu verringern.

Dazu haben wir unter dem Motto „Long live the product“ mehrere Dienstleistungen etabliert, die den Kunden dabei unterstützen, wie z.B. Reparaturen, Produktverleih, Rückgabe-Systeme, Second-Hand Verkauf und eine eigene Redesign Kollektion. Einige dieser Dienste sind bisher nur in unserem Heimatmarkt Norwegen erhältlich, aber sollen bald auch auf andere Märkte ausgeweitet werden.

Daneben haben wir in den vergangenen Jahren verstärkt daran gearbeitet, die Materialien für unsere Produkte nachhaltiger zu gestalten, u.a. durch den bevorzugten Einsatz von bluesign zertifizierten Materialen sowie den konsequenten Ausbau von recyceltem Material – ob Polyester, Wolle oder Daune. Bergans of Norway Stranda Ski Keller Sports: Gibt hier einen Hauptfokus den ihr in den kommenden Jahren weiter verfolgen oder ausbauen wollt? Christoph Centmayer von Bergans: Unsere erste und vor fast 5 Jahren gestartete Sustainability Strategie „Expedition 2020“, innerhalb derer wir vor allem die oben beschriebenen Maßnahmen durchgeführt haben, neigt sich dem Ende zu.

Momentan sind wir dabei, die Fortsetzung dieser Strategie auszuarbeiten und zu verabschieden, die uns für die kommenden 10 Jahre noch genauere Zielsetzungen und eine Richtung für die gesamte Firma vorgeben wird. Zentral dabei wird neben „langlebigen“ Produkten auch weiterhin sein, den Kunden bei einer möglichst nachhaltigen Nutzung unserer Produkte zu unterstützen.

Stranda: Die nachhaltige Ski Kollektion von Bergans


Skifahren bedeutet, mit der Natur eins zu sein. Mit diesem Slogan stellt Bergans die neue Stranda Ski Kollektion vor. Bei der Entwicklung wurde hoher Wert auf Langlebigkeit und Nachhaltigkeit gelegt, ohne dabei auf technische Funktionalität verzichten zu müssen.

Auch die optimale Produktionstechnik wurde fokussiert, um eben die nachhaltigste Ski Kollektion zu erschaffen. Das Highlight der Stranda Kollektion von Bergans ist die mit We aRe SpinDye® entwickelte saubere Färbetechnik. Doch am besten erklärt das Bergans Sustainability Manager Christoph selbst. Bergans Stranda Ski Christoph Centmayer über die Bergans Stranda Kollektion: Gerade ist unsere nachhaltigste Ski Kollektion überhaupt – die Stranda Kollektion, die wir in Zusammenarbeit mit mit We aRe SpinDye® entwickelt haben - in die Läden gekommen. Bei deren Entwicklung wurde die optimale Balance zwischen Produktionstechniken, technischer Funktionalität und Langlebigkeit gefunden.

Die gesamte Stranda Kollektion ist aus einem Garn gefertigt, das aus 100% recyceltem Polyester besteht und mittels eines speziellen Prozesses mit stark reduziertem Einsatz von Wasser und Chemikalien mit der SpinDye® Färbetechnik gefärbt wurde. Dieser Vorgang führt zu einem deutlich geringeren Energieverbrauch sowie CO2-Ausstoß als gewöhnliche Färbetechniken.

What we love - we will protect: Das Wild Projekt


Das Wild Projekt ist ebenfalls Teil der Nachhaltigkeitsstrategie "Expedition 2020" von Bergans of Norway. Bei dem von Uri Golman und Helle Olsen gegründeten Projekt geht es um den Erhalt der Natur und somit der biologischen Vielfalt.

Gemeinsam bereisen die zwei Outdoor Liebhaber die sieben Kontinente und dokumentieren ihre Expeditionen. Über die vier Jahre halten sie auf ihrer Reise unberührte Gebiete, gefährdete Tierarten, wichtige Lebensräume und das Leben der indigenen Bevölkerung in Bild und Text fest. Uri Golman WILD BERGANS Auch zu diesem Projekt konnten wir uns mit dem Sustainability Manager von Bergans of Norway Christoph Centmayer unterhalten und erfahren wie das Wild Projekt in deren Nachhaltigkeitsstrategie passt:

Keller Sports: Warum hat sich Bergans genau für das WILD Projekt entschieden? Was ist aus eurer Sicht so besonders an dem Projekt und wie ist die Verbindung zu Uri Golman und Helle Olsen entstanden?

Christoph Centmayer von Bergans: Das Besondere am Wild Projekt war für uns, dass Uri und Helle, die unsere Bergans Begeisterung für das „Auf-Tour-unterwegs-sein“ teilen, mit ihren Photoreportagen gerade die Schönheit der Natur zeigen wollen, um damit auf deren Bedeutung hinzuweisen und zum Schutz auffordern wollen.

Die beiden hatten uns gezielt auf einer Messe angesprochen und sofort mit ihrer Begeisterung angesteckt. Da das Projekt genau zu unserer Einstellung passte, hat es auch den Slogan für unsere Nachhaltigkeitsarbeit geliefert: What we love we will protect! Helle Olsen WILD Bergans Keller Sports: Habt ihr schon direktes Feedback oder Erzählungen der Beiden bekommen. Was sagen sie?

Christoph Centmayer von Bergans: Wir waren mit Uri und Helle bereits zusammen mit Kunden und Journalisten im Dovrefjell Nationalpark unterwegs und haben dort die Moschusochsen besucht und den Berg Snöhetta bestiegen.

Und es ist eigentlich unmöglich, nicht selber inspiriert und angesteckt zu werden, wenn die beiden von Ihren Reisen berichten und von ihrer glühenden Liebe für die verschiedensten Naturräume und bedrohten Tierarten erzählen. Nicht nur die Bilder sind einzigartig, auch die Geschichten sind spannend. Wir wünschen den beiden, dass sie ihre Expeditionen fortsetzen und das angestrebte Buchprojekt bald verwirklichen können!

Keller Sports: Welche Bedrohung seht ihr als die aktuellste oder schlimmste an? Ist es die Klimaerwärmung und die damit einhergehende Schmelze oder doch die Rodung der Regenwälder oder eine ganz andere?

Christoph Centmayer von Bergans: Die Klimaerwärmung ist sicherlich die zentralste Bedrohung, da sie uns alle erfasst, und da gleichzeitig nur alle zusammen an der Eindämmung der Erderwärmung mitarbeiten können. Dazu sind weitreichende Maßnahmen in allen möglichen Bereichen notwendig.

Eine weitere Bedrohung, speziell für Naturliebhaber, ist sicherlich der Verlust zahlreicher bisher noch unberührter Wildnisgebiete – durch Erschließung, Ressourcenabbau oder aber auch übermäßige Nutzung.

Keller Sports: Wir freuen uns sehr darüber, dass ihr euch die Zeit genommen habt. Vielen Dank an Christoph Centmayer und das komplette Bergans of Norway Team!