In diesen Zeiten der Corona Epidemie heißt es für viele auch den Sommerurlaub 2021 umzuplanen. Das Reisen in andere Länder ist weiterhin nicht ohne Gedanken zu empfehlen, weswegen immer mehr einen Heimaturlaub planen. Genau hier setzt der Bikepacking Trend an.

Wir erklären euch was Bikepacking ist, warum Radfahren gerade in diesen weiterhin schwierigen Zeiten der perfekte Sport ist und was ihr für euren ersten oder nächsten Bikepacking-Ausflug braucht.

MAAP Evade Pro Base Herren Fahrradtrikot (Olive) 154,90 €
MAAP Evade Pro Base Herren Fahrradtrikot (Olive)
154,90 € *
GORE® WEAR Force Damen Radhose (Black) 84,90 €
GORE® WEAR Force Damen Radhose (Black)
84,90 € *
POC Ventral SPIN Rennradhelm (Hydrogen White Raceday) 299,90 €
POC Ventral SPIN Rennradhelm (Hydrogen White Raceday)
299,90 € *

Gute Gründe für das Radfahren und Bikepacking?

Radfahren macht glücklich. Die rhythmische Bewegung senkt bereits nach kurzer Zeit den Stresshormonspiegel und der Körper schüttet zusätzlich ordentlich Glückshormone aus. Zusätzlich ist das pedalieren besonders gelenkschonend und damit auch etwas für diejenigen, die vielleicht wieder ganz neu mit dem Sporttreiben starten wollen. Ganz nebenbei steigert das Ausdauertraining natürlich auch noch die körperliche Leistungsfähigkeit. Kein Wunder also, dass immer mehr Menschen zum Rad greifen.

Ob für den Weg zur Arbeit, das auspowern mit Freunden nach Feierabend oder die ausgedehnte Wochenendtour mit der ganzen Familie. Egal, wie du dein Rad benutzt. Beim Thema Radfahren ist für jeden das Richtige dabei. Könnte also auch Urlaub auf dem Rad etwas für dich sein?

Bikepacking kann man zuhause starten und die Umgebung kennenlernen

Was ist Bikepacking und ist das überhaupt etwas für mich?

Die Zeit auf dem Fahrrad macht dir Spaß und du bekommst den Kopf frei? Warum also nicht auch mal den Sommerurlaub auf dem Fahrrad verbringen?!

Doch wie nehme ich auf dem Rad alles mit, was ich für eine Mehrtagestour benötige? Hier kommt der Bike-Trend 2020 ins Spiel: Bikepacking. Hierbei werden die Taschen, die ihr für euer Material benötigt, direkt an das Rad montiert. Meistens kommt man so ohne schweren Rucksack aus, der das lange Sitzen im Sattel ohne Gewöhnung oft zur Qual werden lässt.

Egal ob Rennrad, MTB oder Tourenrad - Mit den richtigen Taschen am Rad kann auf eurer Tour so nichts schief gehen und ihr habt die gleiche Bewegungsfreiheit wie auf einer kurzen Tagestour. 

So könnt ihr euch wirklich auf das Wesentliche fokussieren: Die eigene Umgebung noch einmal aus einer ganz anderen Perspektive kennenzulernen oder eine Region vom Sattel aus neu für sich zu entdecken und sich einfach treiben zu lassen. Genau darum geht es beim Urlaub auf zwei Rädern, dem Bikepacking. 

Natürlich könnt ihr eure Mehrtagestour ganz individuell gestalten. Bikepacking muss beispielsweise nicht automatisch immer auch Camping bedeuten. Inzwischen gibt es sogar einige sehr luxuriöse Bike-Hotels, die sich auf Radreisende eingestellt haben. Tagsüber die Natur in der Umgebung auf dem Sattel erkunden und Abends ins Spa - inzwischen kein Widerspruch mehr. Beispielsweise hat Keller Sports Mitarbeiterin Manon ein solches Hotel im Allgäu besucht - siehe hier.

Setz dich auf dein Rad und starte den Bikepacking Urlaub 2021

Wo geht es hin?

Diese Frage stellt sich immer zuerst. Denn am Ende hängt hiervon ab, welche Dinge man unterwegs eventuell benötigt und mit wieviel Gepäck geplant werden muss. Zusätzlich solltet ihr wissen, ob ihr eher bergiges oder flaches Terrain bevorzugt und wie euer Fitnesslevel aktuell aussieht. Unser Ratschlag dazu: Wer sich ein bisschen mehr Zeit lässt und leichtere Tagesetappen plant, hat am Ende oft mehr davon und kann den Urlaub entspannter genießen.

In Kooperation mit Komoot haben wir euch als kleine Inspirationshilfe nicht nur die besten Bikepacking-Tourentipps für den Urlaub vor der eigenen Haustür deutschlandweit zusammengestellt, sondern auch einige Ratschläge zum richtigen Gepäck auf dem Rad sowie eine kurze Packliste für ein verlängertes Wochenende für euch. Im zweiten Teil findet ihr zusätzlich die Lieblingsrouten unserer Mitarbeiter für eine schnelle Flucht aus dem Büroalltag im Münchener Umland.

Packliste für ein verlängertes Wochenende: 

Bekleidung zum Fahrradfahren







Kleidung für abends





Bike Ausrüstung






Für das Bikepacking braucht man nicht viel es reicht manchmal die nötigste Ausrüstung für einen Kurzurlaub 2021

Mit Touren-Tipps von Komoot auf euren nächsten Bikepacking Ausflug

Für viele Sportler ist Komoot eine der beliebtesten Tracking Apps fürs Radfahren, Laufen, Wandern oder auch Klettern. In Komoot kann man aber viel mehr machen als "nur" die eigene Aktivität zu tracken. Mit den In-App-Karten hat man stets ein zuverlässiges Navigationsgerät mit topografischen Karten dabei, man kann Touren planen, sich von den Touren anderer inspirieren lassen oder Tourenvorschläge von Komoot entdecken.

Desweiteren findet ihr in der Komoot App viele nützliche Hinweise rund ums Radfahren, Wandern und andere Outdoor-Sportarten. Das beste daran ist, dass ihr Komoot ganz einfach mit unserer KELLER sMiles App verbinden könnt und so für jede Aktivität extra belohnt werdet.

Wie weiter oben versprochen haben wir auch noch drei Fernradwege als Touren-Tipps für eine Bikepackingtour für euch. Welche gefällt euch am besten?

Bikepacking mit Freunden über mehrere Tage ist eine Möglichkeit einen neuen Sommerurlaub 2021 zu verbringen

Bikepacking vom Bodensee zum Königssee

Vom großen Bodensee, der an der Grenze zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz liegt, geht es entlang der Alpen. Neben der beeindruckenden Natur fährt man an kleinen Siedlungen, schönen Klostern und Städten wie Füssen, Bad Reichenhall und Berchtesgarden vorbei.

Die Bikepacking Tour dauert, je nachdem wie schnell man es hat oder wie sehr man die Natur genießen will, etwa 5-10 Tage. Da man insgesamt 459km, 4.230 Höhenmeter bergauf und 4.000 Höhenmeter bergab zurücklegt, ist eine gute Kondition nötig. Der Weg hat aber alles zu bieten, was das Bikepacking Herz höher schlagen lässt und ist die Mühen auf jeden Fall Wert.

Bikepacking vom Rothaargebirge an den Rhein

Über sechs Etappen, sieben Touren, 305km und 1.520 Höhenmeter führt dich der Ruhrtal Radweg vom schönen Winterberg nach Duisburg, wo die Ruhr in den Rhein mündet. Der Weg ist sehr abwechslungsreich und damit niemals langweilig.

Entlang des breiter werdenden Flusses, vorbei an kleinen Städtchen und malerischen Stauseen endet die Tour in der Metropole Duisburg. Neben der zu bestaunenden Natur kann man auf dem Bikepacking Weg gut einzelne Stadtbesichtigungen einschieben und den Ruhrpott erkunden.

Radfahren im schwäbischen Herzland - Der Neckertal-Radweg

Vom Schwarzwald bis nach Mannheim führt der Neckar und der Neckartal-Radweg durch die schöstens Ecken der schwäbischen Alb. Über 382km, 2.410 Höhenmeter beraug und 2.970 Höhenmeter bergab radelst du in 4-7 Tagen an Wäldern, Weinbergen, Felsen und schönen schwäbischen Städten entlang.

Durch die vielen Übernachtungs­möglichkeiten auf dem Weg kannst du dir die Bikepacking-Tour nach deinem Geschmack einteilen. So kannst du einfach Halt machen und z.B. die Chance nutzen, um die historische Altstadt von Tübingen oder Heidelberg erkunden und die schönen Ecken des Schwabenlandes entdecken.

* Der tatsächliche Preis kann von dem hier angegeben abweichen. Er hängt von aktuellen Angeboten und dem Modell ab.