Wer auch noch im späten Herbst gerne und viel in den Bergen unterwegs ist wird schnell merken, dass das Wetter nicht immer perfekt mitspielt und sich schnell ändern kann. Kalte Winde, aufziehende Wolken und schnelle Temperaturwechsel gehen einher mit kürzer werdenden Tagen und früher Dunkelheit.

Um perfekt auf den Herbst und die kommende Winter-Saison vorbereitet sein zu können, konnten wir die neue Black Yak Outdoor-Kollektion testen und uns selbst ein Bild der Premium Marke aus Südkorea machen.

Wie beweisen sich die neuen 2018 Outdoor-Jacken im Test? Wie lange halten die Hardshell-Jacken wasserdicht und wie beweist sich das Material? Wie warm ist die getestete Outdoor-Bekleidung von Black Yak? Wie ist die Atmungsaktivität der Outdoor-Bekleidung und schwitzt man in dieser?

Und wie kann man die Outdoor-Jacken von Black Yak waschen? Diese Fragen und viele weitere Infos verraten wir euch in unserem Test der BLACKYAK Hariana 3-Lagen Gore Tex Jacket und der Funktionsjacken Burlina und Nelore von Black Yak. Zum Anfang stellen wir euch aber erstmal unsere Tour vor.

Wanderung zur Auerspitz & Soinsee


Auf der mittelschweren Wanderung geht es vom Parkplatz Sillberghaus bei Bayrischzell startend Richtung Sillberghaus. Auf der Rundtour wandert man insgesamt über 1000 Höhenmeter auf 1811 Meter auf die Auerspitz hoch.

Vom Gipfel der Auerspitz geht es dann mit Blick auf den Soinsee auf 1458 Meter runter, wo man dann am besagten See eine kurze Pause oder eine kleine Tour um den schönen Bergsee machen kann. Von dort aus geht es zum Abschluss über die Soinalmen und am Sillberghaus vorbei zum Abstieg und zurück zum Parkplatz.

Die Wanderung ist auf etwa 5 Stunden angesetzt, wobei man ca. 2.45 Stunden für den Aufstieg und 2.15h für den Abstieg einplanen sollte. Black Yak Burlina Test

Black Yak Jacken im Test


Bei unserer Wanderung un dem Test im Oktober 2018 auf die Auerspitz konnten wir die neue Black Yak Bekleidung ausgiebig testen und uns selbst ein Bild der Produkte machen. Auf dem Weg hoch zur Auerspitz starteten wir bei milden Temperaturen knapp über 10 Grad. Auf den ersten Metern noch angenehm warm, ging es mit den Temperaturen je näher man dem Sillberghaus kam etwas hinunter. Besonders bei einigen schattigen Passagen spürte man das kalte Herbstwetter.

Hier kamen bei uns dann zum ersten mal die Funktionsjacken zum Einsatz. Auf dem Weg hoch zum Gipfel hielten uns die (Fleece-)Jacken warm und ermöglichten einen angenehmen Aufstieg. Am Gipfel wurde dann zusätzlich die Black Yak Hariana Jacket angezogen, um beim kühlen Wind nicht zu sehr auszukühlen. Ab hier an waren legten wir die Jacken von Black Yak nicht mehr ab. BLACKYAK Hariana Jacket Test

BLACKYAK Hariana Jacket im Test


Die 3-Lagen Gore Tex Jacke von Black Yak ist laut Hersteller das neue Nonplusultra in der Midshell-Kategorie. Bei unserer Wanderung und dem Test der Hariana Jacket konnten wir vorerst zwar nicht die Wasserdichte des Rain Resistance 3-Lagen-Laminat testen, allerdings sehr gut das Gore Windstopper Material. Oben am Gipfel angekommen, verschwanden die Latschen und ein kühler und kräftiger Wind begrüßte uns.

Die BlackYak Hariana Jacket wurde über die Funktionsjacken gezogen, Kapuze auf und wir merkten den Wind nur noch an den sich bewegenden Bäumen. Der Gore Windstopper schützte uns so vor dem auskühlen und wir konnten, auch bei immer kälter werdenden Temperaturen, den Gipfel genießen und den Abstieg antreten. Black Yak Hariana Test Durch die etwas weiter geschnittene Passform kann unter der Hariana Jacket von Black Yak problemlos ein Fleece oder eine andere Funktionsjacke getragen werden. Das robuste Außenmaterial lässt es zu dass auch ein schwerer Rucksack keine Schäden an der Gore-Tex Jacke hinterlässt.

Die Kapuze ist ebenfalls mit Spielraum ausgestattet, sodass sie auch über einen Helm passt. Die großen Brusttaschen sind so angeordnet, dass man, auch wenn man einen Rucksack mit Hüftgurt trägt, problemlos an die Taschen kommt. Unter den Ärmeln ist zudem noch ein Reißverschluss angebracht, der zur Belüftung beiträgt. Ich konnte die BLACKYAK Hariana Jacket auch auf meiner Mehr-Tages-Tour im November 2018 testen. Neben der Windichtigkeit wurde hier auch (leider) die Wasserdichte auf die Probe gestellt. Beim Wandern wurden wir vom Regen überrascht und verbrachten mehrere Stunden in der Nässe.

Die Kapuze schnell über den Kopf gezogen, hielt die Ausrüstung, die mit dem Yak Seal ausgezeichnet ist, dem Regen stand und uns trocken und warm. Und am Ende kamen wir sicher an unserer Hütte an.

Black Yak Hariana 3-Lagen Gore Tex Jacke
Wärmewirkung 3  
Wasserdichte 9  
Winddichte 10  
Atmungsaktivität 7  
Robustheit 8  
Bewegungsfreiheit 9  
Passform 6  
Packvolumen 8  
Vielseitigkeit 9  
Geschlecht Damen & Herren
Kategorie Hardshell-Jacke
Material GORE® WINDSTOPPER® mit Rain Resistance 3-Lagen-Laminat
Besonderheit Gore Windstopper mit Rain Resistance 3-Lagen-Laminat
Passform etwas weiter geschnitten, sodass eine Isolationsjacke darunter passt
Einsatzgebiet Wandern - Skitour
Preis 398,90 €*

* Der tatsächliche Preis kann von dem hier angegeben abweichen. Er hängt von aktuellen Angeboten und dem Modell ab.


Die Funktionsjacken im Test: BLACKYAK Burlina & Nelore


Für den Burlina Hoddy von Black Yak wurde CORDURA® Fleece und CORDURA® Lightweight Ripstop Material verwendet. Das atmungsaktive Material lässt extreme Bewegungsfreiheit zu, sodass der Hoody von Black Yak zum wandern, klettern oder auch für andere Touren verwendet werden kann.

Die G-Loft Isolierung an der Vorderseite schützt die empfindliche Brustpartie und verhindert das auskühlen. Der Hoody ist sozusagen ein Hybrid aus Fleecejacke und Isolationsjacke. Black Yak Burlina Test Auch bei schweißtreibenden Aktivitäten konnte der Black Yak Burlina im Test überzeugen. Das Fleece am Rücken und den Armen hielt den Körper warm, ließ aber zugleich den Körper atmen.

Dies merkte man besonders an der Rückenpartie, denn selbst mit schwerem Rucksack blieb der Rücken bei den Touren trocken. Auch bei der Mehr-Tages-Tour kam die Fleecejacke von Black Yak zum Einsatz und ermöglichte sportliche und angenehme warme Wanderungen. Black Yak Fleecejacke Test Die BLACKYAK Nelore Funktionsjacke ist wie die der Hoody aus CORDURA® Lightweight Ripstop und CORDURA® Fleece hergestellt und kann somit auch als Hybrid gewertet werden. Bei der Bekleidung wurde hier beim Innenmaterial auf Daunen gesetzt, wodurch die Jacke beim Test etwas wärmer war.

Die Jacke hielt beim wandern, auch in den kälteren und windigeren Abschnitten der Tour, angenehm warm. Wenn nicht benötigt, lässt sich die Funktionsjacke schnell und einfach im Rucksack verstauen. Mit nur 383 Gramm fällt sie bei der Ausrüstung kaum ins Gewicht. Zusätzlich kann man sie optimal unter der Hardshell-Jacke tragen, sodass sie die perfekte Ergänzung zu deiner Bergsport Ausrüstung darstellt.

BLACKYAK Funktionsjacken im Vergleich


Beim Test der Nelore Jacke und dem Burlina Hoody von Black Yak konnten wir die beiden Produkte miteinander vergleichen und ihre Besonderheiten herausstellen. Welche Jacke kann für welche Aktivitäten eingesetzt werden? Wie warm sind die 2018 Modelle von BLACKYAK? Und in welchen Bereichen haben uns die Jacken beim Test überzeugt? Das alles seht ihr in unserer Übersicht:

Black Yak Burlina Funktionsjacke Black Yak Nelore Funktionsjacke
Wärmewirkung 5   8  
Wasserdichte 3   6  
Winddichte 5   8  
Atmungsaktivität
Robustheit 6   6  
Bewegungsfreiheit 10   9  
Passform 10   10  
Packvolumen 5   9  
Vielseitigkeit 7   9  
Geschlecht Damen & Herren Damen & Herren
Kategorie (Fleece-) Funktionsjacke Isolationsjacke (Daune)
Außenmaterial CORDURA® Fleece und CORDURA® Lightweight Ripstop CORDURA® Lightweight Ripstop und CORDURA® Fleece
Isolierung G-Loft Synthetic Material 700 cuin Daunce
Besonderheit Atmungsaktivität & Bewegungsfreiheit Kleines Packvolumen
Passform Performance Fit Performance Fit
Einsatzgebiet Stadt - Bergtouren Stadt - Ski
Preis 198,90 €* 258,90 *

* Der tatsächlich Preis kann von dem hier angegeben abweichen. Er hängt von aktuellen Angeboten und dem Modell ab.

Unser Fazit zu den neuen BLACKYAK Jacken


Wir konnten uns auch nach dem Test bei mehreren Touren ein Bild von den Jacken von BLACKYAK machen und sind sehr zufrieden. Die beiden Jacken halten auch bei kühlen Temperaturen angenehm warm und fördern zugleich optimalen Feuchtigkeitstransport. Egal ob beim Klettern, Wandern oder anderen Touren, die Jacken waren vielseitig einsetzbar und ermöglichen perfekte Bewegungsfreiheit.

Auch die BLACKYAK Hariana Jacket viel durchweg positiv auf. Dank des Gore Windstopper hält sie auch bei starkem Wind den Körper warm und verhindert das schnelle auskühlen. Die >20.000 Wassersäule garantiert Trockenheit auch bei starkem Regen. Beim Test haben mir besonders die großen Taschen gefallen, die man stets gut erreichen kann und wahre Platzwunder sind.

In Kombination sind die Jacken von Black Yak die optimale Ergänzung zu deiner Bekleidung für den Berg und ermöglichen auch im Herbst und Winter tolle Touren. BLACKYAK Test