Wenn man ehrlich ist, ist der Hauptgrund, warum die meisten von uns trainieren, um besser auszusehen und sich besser zu fühlen. Daneben gibt es bereits einige bekannte Vorteile, die das Training mit sich bringt, wie ein längeres, gesünderes Leben, ein stärkeres Herz und das geringere Risiko an einem Typ-2-Diabetes zu erkranken. Abgesehen davon bringt ein regelmäßiges körperliches Training auch einige eher unbekannte Vorteile mit sich, wovon wir euch drei hier vorstellen wollen.

27797382_1720395798018839_7365093335294884706_o

1. Verbessert dein Gedächtnis Wie eine neue Studie der McMaster Universität in Hamilton, Kanada, im Journal of Cognitive Neuroscience gezeigt hat, können 20 Minuten HIIT Training an drei Tagen der Woche über sechs Wochen das eigen Gedächtnis signifikant verbessern. Insbesondere den sogenannten high-interference memory, den man zum Beispiel braucht, um das eigene Auto auf einem vollen Parkplatz zu finden, wird laut der Studie gestärkt. Auch wenn der Grund für die Verbesserung noch nicht vollständig geklärt ist, könnte das ausgeschüttete Adrenalin im Gehirn während des Trainings ein Grund dafür sein. Durch diese Ergebnisse ließe sich außerdem der Zusammenhang zwischen körperlichem Training und besseren akademischen Ergebnissen erklären, sowie ein Rückschluss auf eine Verminderung des Risikos für Krankheiten wie Alzheimer oder Demenz ziehen. Trainieren und sich dadurch besser Sachen merken - Klingt gut, oder?

14066240_288850798137080_445249386056682316_o

2. Mindert das Krebsrisiko Bist du etwas deprimiert, weil trotz regelmäßigem Sport dein Gewicht nicht runter geht? Dann haben wir hier einen guten Grund für dich, dennoch mit dem Training weiterzumachen. Wie die American Cancer Society veröffentlicht hat, hilft das regelmäßige Trainieren dabei, das Risiko von 13 verschiedene Krebskrankheiten zu verringern. Die gute Nachricht dabei ist, dass die auch ohne Gewichtsverlust der Fall ist. Um diesen Vorteil aus dem eigenen Training zu ziehen, rät die American Cancer Society zu 30 Minuten moderate Bewegung an fünf Tagen die Woche. Als moderat wird zum Beispiel eine 20 Minuten pro Meile Pace vorgeschlagen. Das ist es auf jeden Fall wert, wenn man damit unter anderem das Risiko für Brust- Darm- oder Gebärmutterkrebs zu verringern, oder?

13458771_1330623133619779_6024721905800844204_o

3. Schützt dein Augenlicht Eine Studie an der amerikanischen University of California, Los Angeles, hat herausgefunden, dass eine sportliche Aktivität ebenfalls das Risiko für einen Grünen Star verringert, was eine der Hauptursachen für Blindheit in den USA ist. In der Untersuchung wurde die Korrelation zwischen der Geschwindigkeit und der Anzahl von Schritten am Tag und dem Risiko ein Glaukom zu entwickeln. Die leitende Autorin der Studie sagte, dass "people who exercise with higher speed and more steps of walking or running may even further decrease their glaucoma risk compared to people who exercise at lower speeds with fewer steps". Zusammenfassend also je mehr ihr trainiert, umso besser ist das, um eure Augen vor einem Grünen Star zu schützen.

Habt ihr das gewusst? Jetzt könnt ihr diese neuen Erkenntnisse direkt als neue Motivation für euer Training nutzen. Auf geht's.

14115555_287421608279999_7445954596176696065_o

Quelle: Fitbit