Für die kommende kalte Jahreszeit hat GORE® Wear sehr passende Produkte für laufbegeisterte Menschen im Sortiment. Besonders zwei Laufjacken mit der GORE-TEX INFINIUM™ Membran sorgen in der neuen Kollektion für Aufsehen. Was es mit ihnen auf sich hat und wie sich die Produkte beim Lauf anfühlen, erfährst du hier im Test.

Über GORE-TEX INFINIUM™

GORE® Wear R5 GORE-TEX Herren Laufjacke (White / Neon Yellow) 249,90 €
GORE® WEAR R5 GORE-TEX Herren Laufjacke (White / Neon Yellow)
249,90 € *
GORE® Wear Drive Damen Laufjacke (Black) 199,90 €
GORE® WEAR Drive Damen Laufjacke (Black)
199,90 € *
GORE® Wear Drive Herren Laufjacke (Lab Grey / Fireball) 199,90 €
GORE® WEAR Drive Herren Laufjacke (Lab Grey / Fireball)
199,90 € *

Die beiden Materialien GORE WINDSTOPPER® und POLARTEC ALPHA haben sich bereits bei zahlreichen Einsätzen bewährt, sind aber nun in einer neuen Kombination verpackt. So ist die WINDSTOPPER® Membran als dünne und innerste Schicht verarbeitet. Diese liegt somit direkt auf der Haut - zumindest da, wo man keinen Baselayer trägt - was für einen angenehmen Tragekomfort sorgt. In der äußeren Schicht sitzt das POLARTEC ALPHA, das deinen Wärmehaushalt reguliert. Dank der Technologie reicht auch bei niedrigeren Temperaturen ein Laufshirt unter der Jacke aus.

Zu beachten bei GORE-TEX INFINIUM™ ist noch, dass es nur bedingt Schutz vor Nässe bietet. Klar hält das Material mal einen Regenschauer aus, es ist aber nicht unbedingt für den Einsatz im Dauerregen geeignet. Viel mehr liegt der Fokus auf Komfort bei wechselhaftem Wetter.

GORE® Wear R5 GORE-TEX INFINIUM™ isolierte Jacke

Die R5 GORE-TEX INFINIUM™ Jacke besteht fast komplett aus dem beschriebenen GORE-TEX INFINIUM™ Material. In der Kapuze verzichtet GORE® auf die Membran, wodurch Überhitzung und eine knisternde Geräuschkulisse vermieden werden können. Allgemein ist der Fit etwas schmaler, also bei der Auswahl gern eine Nummer größer wählen. Damit die Membran aber richtig funktionieren kann, sollte die Jacke generell etwas enger sitzen.

Hochgeschlossen für mehr Wärme - entdecke die neuen Jacken von Gore Wear

Bereits im letzten Winter war ich oft mit der Jacke bei Kälte unterwegs. Auch mit nur einem Shirt unter der Jacke funktionierte die Wärmeregulierung im Bereich von 0 bis 10 Grad optimal. Kleine Regenschauer machten ihr auch nichts aus. In den zwei Seitentaschen findet sich genügend Platz für Schlüssel und Smartphone. Eine passende Innentasche sorgt dafür, dass das Smartphone nicht nervig herumspringt. Zusätzlich befindet sich am unteren Rücken und an den Armen ein stretchbares Material, das jede Menge Bewegungsfreiheit zulässt. All das ist insgesamt leicht verpackt und bringt in Größe L nur 250g auf die Waage.

GORE® Wear DRIVE Jacke

Leicht, komfortabel und ideal für wechselnde Witterungen

Der Aufbau der GORE® Drive Jacke ist grundlegend sehr ähnlich zur R5 GORE-TEX INFINIUM™ Jacke, jedoch verzichte GORE® auf eine Kapuze und auf den Einsatz von POLARTEC ALPHA an den Armen. Auf Schutz vor Wind und Kälte muss man dennoch nicht verzichten, da der erhöhte Kragen zusätzlich vor Wind schützt. Auch bei dieser Jacke sollte man bei den Größenauswahl lieber eine Nummer höher gehen.

Die Gore Wear Drive Jacke bietet Wärme und Leichtigkeit für Winter Runs

Das Tragegefühl ist schon sehr ähnlich zur beschriebenen R5 GORE-TEX INFINIUM™, sie macht aber einen dynamischeren Eindruck. Durch den reduzierten Einsatz von POLARTEC ALPHA wärmt sie an den Armen entsprechend weniger - was sie besonders interessant für intensivere Einheiten wie Intervalle und Tempoläufe macht. Alles ist verpackt in 190g der Männergröße L.

GORE® Wear R5 GORE®-TEX Lauftight

Natürlich hat GORE® auch ein Lauftight das für das komplette Outfit im Sortiment. Der Aufbau der Hose ist eher klassisch. Durch den Einsatz von 3-lagigem WINDSTOPPER® Laminat schützt die Hose an den wichtigen Stellen vor Wind und Wetter. Zusätzlich liefern angeraute Oberflächen in der Hose ausreichend Wärme. Sonst kommt die Lauftight schlicht und minimalistisch daher. Jeweils eine Tasche am Gesäß und an der Seite bieten genügend Platz für Schlüssel und Smartphone. Reflektierende Elemente sorgen für ausreichend Sichtbarkeit bei Läufen in der Dunkelheit.

Die Gore Wear Running Tight bietet Wärme und Atmungsaktivität

Bei meinen Läufen war ich sehr zufrieden mit der GORE® Lauftight. Die Hose rutschte nicht und saß ab dem ersten Meter ideal. Gut umgesetzt hat GORE® auch die Tasche an der Seite. Hier hat man stets Zugriff auf sein Smartphone, das dort bombenfest sitzt.

Fazit

GORE® Wear stellt mit den neuen Produkten eine sehr gute Auswahl für all jene, die auch den Winter zum Laufen nutzen wollen. Durch die gezielt eingesetzte Membran bieten die Jacken ausreichend Schutz und Komfort. Besonders das breite Einsatzspektrum bei wechselnden Temperaturen macht die Textilien für jeden Läufer zu einer interessanten Wahl.