1:59:40. Eliud Kipchoge. Weltrekord. Auch wenn es keine natürlichen Wettkampfbedingungen waren, ist der Kenianer der erste Mensch, der den Marathon unter zwei Stunden gelaufen ist. In Wien an seinem Fuß: der Prototyp des neuen Nike Air Zoom Alphafly NEXT%.

In diesem Frühjahr kommt der Weltrekord-Laufschuh auf den Markt und zu uns ins Sortiment. Wir stellen euch hier den Nike Alphafly NEXT% und seine Neuerungen im Vergleich zum Vaporfly NEXT% vor. Jetzt schon sicher ist: der Nike Air Zoom Alphafly NEXT% ist ein Laufschuh, der noch viele weitere Rekorde brechen wird.

Die Entstehung des schnellsten Marathon Laufschuhs der Geschichte

Begonnen hat alles im November 2016. Nike hat verkündet, dass man mit dem Projekt Breaking2 die ewige Zwei-Stunden-Marke beim Marathon brechen möchte. Mit Eliud Kipchoge und zwei anderen Elite-Marathonläufern ging man im Mai 2017 in Monza an den Start. Mit der Zeit von 2:00:25 von eben jenem Eliud Kipchoge verpasste man das angepeilte Ziel denkbar knapp. Dennoch muss man festhalten, dass es keine Niederlage für Nike war. Der Sub-2-Marathon rückte in greifbar Nähe.

Beim Nike Breaking2 Event läuft Eliud Kipchoge nach knapp über 2 Stunden ins Ziel

Extra für dieses Event wurde eine neue Art von Marathon-Laufschuhen entwickelt, der Nike Zoom Vaporfly 4% mit der neuartigen Karbonfaser-Platte in der Mittelsohle. Für das Laufevent in Wien zweieinhalb Jahre später war diese Entwicklung entscheidend. Erst die Erkenntnis, was mit einer derartigen Karbonfaserplatte in der Sohle und dem richtigen Schaumstoff möglich ist, ebnete den weiteren Weg. Mit dem Nike ZoomX Vaporfly NEXT% wurden über das letzte Jahr verteilt eine Vielzahl von neuen Rekorden und Siege über unterschiedliche Lang-Distanzen aufgestellt. Schaut man sich allein die World Marathon Major Serie an trugen von 21 Podest-Platzierungen bei den Herren nur zwei Läufer keine Nike Schuhe.

"The groundbreaking research that led to the original Vaporfly unlocked an entirely new way of thinking about marathon shoes. Once we understood the plate and foam as a system, we started thinking about ways to make the system even more effective. That’s when we struck upon the idea of adding Nike Air to store and return even more of a runner’s energy and provide even more cushioning."
- Carrie Dimoff, Marathon-Profi und Teil des Nike Advanced Innovation Team

Nike nahm das verpasste Ziel von Breaking2 als Anhaltspunkt, Motivation und Beweis für das Mögliche. Der Vaporfly 4% und der Vaporfly NEXT% wurden noch einmal weiterentwickelt und noch einmal verbessert. Im Oktober 2019 in Wien war es dann so weit. Mit dem Prototyp des Nike Alphafly NEXT% am Fuß durchquerte Eliud Kipchoge nach 1:59:40 die Ziellinie nach 42,195 km. Das lange für unmöglich geglaubte war geschafft. Die vielleicht größte Schallmauer im Lauf-Sport durchbrochen. Welche Neuerungen das sind und wie sie auch euch und euren Lauf verbessern, erfahrt ihr hier.

Eliud Kipchoge läuft in Wien 2019 als erster Mensch einen Marathon unter zwei Stunden

Die vier Neuerungen des Nike Air Zoom Alphafly NEXT%

Der neue schnellste Laufschuh der Welt kommt mit gleich vier Neuerungen im Vergleich zu seinem Vorgänger, dem Nike ZoomX Vaporfly NEXT%. Die vielleicht auffälligste erkennt man schon im Namen des Nike Air Zoom Alphafly NEXT%: Air!

Am Vorfuß finden sich zwei reaktionsfreudige Zoom Air Kammern wieder. Die Nike Air Technologie begeistert schon seit vielen Jahren in den verschiedensten Modellen, unter anderem Nike Laufschuhe und Sneaker. Die mit Luft gefüllten Kammern sorgen für noch mehr Energierückgewinnung beim Abstoßen vom Boden. Jeder Schritt wird weicher und energiegeladener.

Die zweite Änderung ist ebenfalls leicht an der Silhouette des Schuhs erkennbar. Der Nike Air Zoom Alphafly NEXT% hat noch mehr ZoomX Schaumstoff in der Mittelsohle, als sein Vorgänger. Mehr Foam bedeutet noch weicher gedämpft aber auch noch reaktionsfreudiger. Der vielleicht größte Vorteil des ZoomX Materials ist das geringe Gewicht. Trotz der markanten, dicken Sohle ist der Laufschuh extrem leicht.

Der neue Nike Air Zoom Alphafly NEXT% 2020 bald bei Keller Sports

Die vier Neuheiten des neuen Nike Air Zoom Alphafly NEXT% in der Slideshow

Die Air Zoom Kammern am Vorfuß des neuen Nike Air Zoom Alphafly NEXT%

Nike Air Zoom Kammern: zusätzliche Dämpfung und erhöhte Energierückgewinnung

Die dicke ZoomX Foam Mittelsohle des neuen Nike Air Zoom Alphafly NEXT%

Dickere Nike ZoomX Mittelsohle: leicht und optimale Reaktivität

Die Flyplate Karbonfaser Platte in der Sohle des neuen Nike Air Zoom Alphafly NEXT%

Nike Flyplate: im Vorfuß steifer für noch mehr Reaktivität und Stabilität

Das Atomknit Obermaterial des neuen Nike Air Zoom Alphafly NEXT%

Nike Atomknit Obermaterial: leicht, atmungsaktiv und saugt sich nicht voll

Auch die dritte Veränderung zum Vaporfly NEXT% findet sich in der Sohle. Die Flyplate, die angesprochene Karbonfaserplatte, wurde noch einmal überarbeitet. Nun ist sie gerade im Vorfuß noch etwas steifer, was einem beim Laufen noch mehr nach vorne pusht. Die Platte geht über die gesamte Länge der Sohle und arbeitet wie eine Sprungfeder bei jedem Schritt. Gleichzeitig sorgt sie für Stabilität im Abrollvorgang. Ein ganz neues Laufgefühl, dass jede/r Läufer/in mal ausprobieren sollte.

Nach den vielen Neuerungen in der Sohle hat Nike sich auch dem Obermaterial noch einmal angenommen. Das Ergebnis: Atomknit. Nike wollte für den neuen Schuh noch weiteres Gewicht einsparen, schließlich zählt bei einem Marathon jedes Gramm. Von dem bekannten Flyknit Material ausgehend entwickelte die Marke ein neues Obermaterial. Durch dämpfen und dehnen der Flyknit-Fasern entstand das sogenannte Atomknit. Es ist leichter, atmungsaktiver und nimmt zudem fast kein Wasser auf.

"For runners, records like the four-minute mile and two-hour marathon are barometers of progress. These are barriers that have tested human potential. When someone like Eliud breaks them, our collective belief about what's possible changes. Barriers are inspiring to innovators. Like athletes, when a barrier is in front of us, we are challenged to think differently and push game-changing progress in footwear design."
- Tony Bignell, VP, Footwear Innovation

Wann erscheint der neue Nike Laufschuh?

Zuerst einmal sei gesagt: Ein fixes Launch-Datum gibt es noch nicht. Es gibt aber gute Gründe dafür, dass die Laufschuhe noch im März auf den Markt kommen. Dafür müssen wir etwas ausholen. Durch die vielen Erfolge, Podestplätze und den Rekordzeiten wurde deutlich, dass die Leistungen direkt mit den Nike Laufschuhen in Zusammenhang gebracht werden können. Deswegen dauerte es nicht lange bis einige über die Nike Schuhe von Betrug oder einer anderen Art Doping redeten. Die Nike Laufschuhe sollten sogar verboten werden.

Das entging auch der World Athletics, dem Dachverband aller nationaler Leichtathletik-Verbände, nicht. Nach einigen Untersuchungen genehmigten sie den Vaporfly 4%, den Vaporfly NEXT% und die damit eingelaufenen Zeiten aber. Lediglich der Prototyp des Alphafly, mit dem Kipchoge die Zwei-Stunden-Marke gebrochen hat, wurde verboten.

Grund dafür waren neue Regeln für Laufschuhe: Die Sohle darf maximal 40mm dick sein und nur eine Karbonfaserplatte besitzen. Die wichtigste Neuerung aber war, dass alle Laufschuhe, bevor sie von Elite-Marathonläufern in Wettkämpfen getragen werden dürfen, mindestens vier Monate auf dem freien Markt erhältlich sein müssen.

Nun blättern wir mal etwas im Kalender und sehen den Beginn der Olympischen Spiele 2020 in Tokio am 24. Juli 2020 - die Marathon-Wettkämpfe starten am 8. und 9. August. Nike und auch die Top-Athleten der Marke werden es sich nicht entgehen lassen das beste Material bei den Olympischen Spielen tragen zu können. Das würde bedeuten, dass der Nike Air Zoom Alphafly NEXT% spätestens am 24. März bzw. allerspätestens am 8. April auf den Markt kommen wird.

Sobald wir ein genaues Datum haben, ab wann wir euch die Alphafly Laufschuhe anbieten können, erfahrt ihr es hier.