Unser Partner Nike hat das Projekt "Breaking2" ins Leben gerufen, das als Ziel haben soll, eine Marathonzeit von weniger als 2 Stunden zu erreichen. Viele glauben, dass es unmöglich sei, da man den aktuellen Weltrekord von 2:02:57 nochmal um 3 Prozent verringern müsste. Aber genau das ist der Punkt, an dem Nike angreift: Das Unmögliche ist eine Gelegenheit sich die Zukunft des Sports vorzustellen. Um das Ziel zu erreichen, arbeitet Nike mit einem vielfältigen Team aus verschiedenen Bereichen der Sportwissenschaft.

Es soll die ideale Kombination aus Athlet, Produkten, Training, Ernährung und Umwelt gebildet werden. Insgesamt will Nike mit "Breaking2" nicht nur die Zeit von zwei Stunden brechen, sondern auch Inspiration und Innovation zu jedem Sportler auf der Welt bringen. Im Zuge dieses Projektes wird Nike nach ausgiebiger Forschung mit sehr vielen Experten aus den Fachbereichen Biomechanik, Training, Physiologie, Psychologie und anderen, eine Reihe von Innovationen vorstellen, die die Läufer unterstützen sollen ihr Potential auszuschöpfen.

Die Läufer

Für Breaking2 hat sich Nike drei Weltklasse Athleten ausgesucht, die die Voraussetzungen und den Willen haben alles zu geben, um die Zwei-Stunden-Marke zu brechen. Noch einmal knapp 3 Minuten schneller zu laufen, als der Weltrekord bedeutet auch für die besten Athleten eine unglaubliche Herausforderung. Jeder Kilometer muss durchschnittlich um etwa vier Sekunden schneller gelaufen werden. Für diese Mission hat sich Nike für diese Läufer entschieden:

Eliud Kipchoge

32 Jahre alt aus Kapsisiywa in Kenia. Der Langstreckenläufer hat bereits sowohl bei Olympia als auch Weltmeisterschaften Medaillen gewonnen. Bereits 2003 hat er über 5000m eine Rekordzeit in der Jugendklasse aufgestellt. Im Jahr 2012 stellte er die Bestzeit im Halbmarathon auf mit 59:25. Nach Bronze in den Olympischen Spielen von Athen 2004 und Silber in Peking 2008, jeweils über die 5000m Strecke, konnte er das Marathonrennen in bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro gewinnen und Gold holen. Später im Jahr 2016 stellte er beim Marathon in London mit 2:03:05 einen neuen Streckenrekord und eine neue persönliche Bestleistung auf.

Su17_RN_Breaking2_EKipchoge_Portrait_2_native_1600

Zersenay Tadese

34 Jahre alt aus Adi Bana in Eritrea. Der Läufer wurde mit seiner Silbermedaille bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen über 10.000m der erste Medaillengewinner aus Eritrea bei Olympia. Dazu fügte er 2006 einen Weltmeistertitel über 20.000m hinzu - ebenfalls der erste für Eritrea. Er trat bereits bei vier Olympischen Spielen für sein Land an und konnte bereits fünfmal die Halbmarathon Weltmeisterschaft für sich entscheiden (2006-2009, 2012). Bis heute hält er über diese Distanz den Weltrekord mit einer Zeit von 58:23.

Su17_RN_Breaking2_ZTadese_Portrait_2_native_1600

Lelisa Desisa

26 Jahre alt aus Shewa in Äthiopien. Schon früh entschied sich der junge Läufer für das Laufen auf der Straße und machte bereits 2010 auf sich aufmerksam, als er seine erste sub-60 Zeit bei einem Internationalen Halbmarathon erreichte. Im Jahr 2013 hatte er sein Marathon-Debut in Dubai und lief eine super Zeit mit 2:04:45. Im selben Jahr konnte er auch den renommierten Boston Marathon für sich entscheiden und gab seine Medaille wegen den damaligen Anschlägen an die Stadt zurück. 2015 gelang es ihm den selben Marathon erneut zu gewinnen und einen zweiten Platz in 2016 zu erreichen.

Su17_RN_Breaking2_LDesisa_Portrait_2_native_1600

Mit diesen drei Weltklasse-Athleten und einem großen Experten-Team versucht Nike Running also die magische Grenze von zwei Stunden bei einem Marathon zu brechen. Was meint ihr? Schafft einer der drei es?