Das Wetter wird rauer. Der Sommer 2019 ist vorbei und der Herbst wandelt sich langsam zum Winter. Egal ob man ans Wandern, Klettern, Bergsteigen oder Ski Touring denkt, die Hardshell Jacken sind nicht wegzudenken. In Zeiten in denen Nachhaltigkeit immer wichtiger wird, besticht Patagonia mit der neuen Shell Jacken Kollektion und jetzt weiterhin Maßstäbe.

Wir haben für euch die neue Patagonia Ascensionist Hardshelljacke getestet und gehen für euch auf die Besonderheiten der alpinen Outdoor Regenjacke ein.

Patagonia Ascensionist Herren Hardshelljacke (blau) 449,90 €
PATAGONIA Ascensionist Herren Hardshelljacke (blau)
449,90 € *
Patagonia Ascensionist Damen Hardshelljacke (blau) 449,90 €
PATAGONIA Ascensionist Damen Hardshelljacke (blau)
449,90 € *
Patagonia Ascensionist Herren Hardshelljacke (grün) 449,90 €
PATAGONIA Ascensionist Herren Hardshelljacke (grün)
449,90 € *

Patagonia und Nachhaltigkeit

Besonders im Outdoorsport wird Nachhaltigkeit immer wichtiger. Denn nur wenn wir schonend mit der Umwelt umgehen haben wir auch noch langfristig eine Welt in der wir Natur unterwegs sein können. Genau diesen Gedanken hat sich Patagonia als Kredo gesetzt.

Mit der neuen Shell Kollektion hat es die Marke aus Kalifornien 2019 geschafft, alle wasserdichten Jacken zu 100% aus recyceltem Materialien herzustellen. Und das Ganze natürlich ohne Einbußen bei der Performance oder Strapazierfähigkeit. Dies gilt für alle Jacken der Alpine Shells, Snow Shells und Everyday Shells.

Aber Nachhaltigkeit hat bei Patagonia nicht nur mit Recycling und der CO2 Reduktion zu tun. Alle wasserdichten Jacken sind zudem Fair Trade Certified™. Das bedeutet, dass die Arbeiterinnen und Arbeiter bei der Herstellung extra Löhne und Prämien bekommen.

Die Patagonia Ascensionist im Überblick

  Patagonia Ascensionist Hardshelljacke
Winddichte 8    
Wärmewirkung 6    
Packvolumen 10  
Bewegungsfreiheit 10  
Wasserdichte 9    
Atmungsaktivität 10  
Passform 8    
Tragekomfort 8    
Geschlecht Damen & Herren
Kategorie Hardshelljacke / Regenjacke
Material GORE-TEX Active Material mit C-KNIT® Backer Technologie
Besonderheit Äußerst atmungsaktiv und klein verpackbar
Passform normal
Einsatzgebiet Alles Outdoor-Aktivitäten von Wandern bis Ski Touring
Preis 449,90 € *

* Der tatsächlich Preis kann von dem hier angegeben abweichen. Er hängt von aktuellen Angeboten und dem Modell ab.

Die Patagonia Ascensionist Hardshelljacke im Test

Mit der Hardshelljacke hat die Outdoor Marke aus den USA einen zuverlässigen wasserdichten Begleiter für Touren im alpinen Gelände geschaffen. Die Outdoor Jacke besticht besonders durch das extrem geringe Gewicht und das kleine Packmaß. Sie lässt sich ganz einfach im Rucksack verstauen und nimmt kaum Platz weg. Die Jacke aus der Alpine Shell Kategorie wiegt lediglich 371 Gramm.

Das leichte GORE-TEX Active Material mit C-KNIT® Backer Technologie ist extrem atmungsaktiv und für schnelle anspruchsvolle Aktivitäten ausgelegt. Das Material mit den feinen Garnen an der Innenseite, transportiert die Körperwärme gut nach außen und verhindert übermäßiges Schwitzen.

Bei unserem Test im Oktober 2019 konnte die Hardshelljacke besonders bei den Kategorien Gewicht, Packvolumen und Bewegungsfreiheit überzeugen. Egal ob beim Wandern oder beim Bergsteigen am Fels, die Jacke ließ jegliche Bewegungen zu und verrutschte, zum Beispiel beim über den Kopf greifen, nicht. Auch unter dem Rucksack saß die Jacke perfekt und sorgte so für den nötigen Schutz am Rücken und besonders im Nierenbereich, der oftmals schnell auskühlt.

Patagonia Alpine Shell Ausrüstung 2019

Neben einer Kapuze unter die problemlos ein Kletterhelm passt, besitzt die Outdoor Jacke einen Cohaesive™Zugkordel-System im Saum mit integrierten Kordel-Stoppern, die man einfach mit einer Hand bedienen kann. Die Optimal Visibility Kapuze mit laminiertem Schirm bietet außerdem optimale Sicht bei schlechtem Wetter. Die großen Handwärmtaschen sind Rucksack- und Klettergurt kompatibel und werden von einer Napoleontasche sowie einer elastischen Innentasche für Handschuhe oder andere Ausrüstung komplettiert.

Den Schnitt der Patagonia Ascensionist würde ich als normal bezeichnen. Ich habe bei dem Test die Größe M getragen und bin 184 cm groß. Der nicht ganz enge Schnitt ist besonders im Hinblick auf die kältere Jahreszeit wichtig, da man so ohne Probleme eine Isolationsjacke unter der Hardshell tragen kann.

Die perfekte Kombi - Hardshell und Isolation

Um sich optimal für den Winter zu wappnen, rentiert es sich neben der Hardshelljacke auch die passende Isolationsschicht als Ausrüstung dabei zu haben. Während die obere Schicht dafür sorgt, dass Schnee, Wind und Regen nicht an den Körper gelangen, spendet die Isolationsjacke die nötige Wärme, sodass der Körper nicht auskühlt. Besonders bei anstrengenden Aktivitäten ist es wichtig, dass die wärmende Schicht zugleich atmungsaktiv ist und so einer "Überhitzung" vorbeugt.

Patagonia Outdoor Isolationsjacke

In unserem Test der Patagonia Micro Puff könnt ihr alles über die Isolationsjacke nachlesen und erfahren wie diese bei uns abgeschnitten hat.

Fazit zum Test der Patagonia Ascensionist Outdoor Jacke

Je leichter die Ausrüstung, desto schneller kommt man voran. Die Patagonia Ascensionist Hardshelljacke wurde für alle gemacht, die gerne schnell im anspruchsvollen alpinen Gelände unterwegs sind, bei denen ein klein verpackbarer, atmungsaktiver Wetterschutz essentiell ist.

Patagonia Outdoor Hardshelljacke Test

Egal ob es beim Klettern, Wandern oder Bergsteigen ist, die Hardshelljacke ist die optimale Ausrüstung die man immer mit im Rucksack dabei haben kann. Ich bin gespannt wie sich die Hardshelljacke bei den ersten Ski Touren im Winter schlägt!