Als Freizeit- oder Wettkampfsportler, vor allem wenn du Outdoor-Aktivitäten liebst, fühlst du dich an der frischen Luft besonders wohl.

Ob es das Laufen, Wandern, Fahrrad fahren oder eine der anderen vielen Möglichkeiten ist, bei denen du dich in der freien Natur bewegen kannst, ohne unsere herrliche Umwelt ist es doch nur halb so schön!

Darum setzen sich mittlerweile viele Marken dafür ein, sowohl unsere Umwelt als auch unsere Mitmenschen zu schützen, indem sie fair, umweltfreundlich und nachhaltig produzieren.

Die Schwierigkeit bei der Produktion von Sportbekleidung die diesen Ansprüchen gerecht wird, liegt jedoch darin, dass diese auch in ihrer Funktionsfähigkeit volle Leistung bringen soll.

Wer Wert auf Qualität legt, erwartet atmungsaktive, schweißableitende, Wasser- und winddichte Materialien, um nur einige wenige Funktionen zu nennen, die unsere Bekleidung bei sportlichen Aktivitäten erfüllen soll.

Einigen Marken, die wir dir auch in unserem Online Sortiment anbieten, ist es gelungen Nachhaltigkeit und Funktionalität optimal zu vereinen und somit qualitativ besonders hochwertige Bekleidung- und Schuhe herzustellen. Patagonia_png

Warum und wie nachhaltig produzieren?


"Wir möchten, dass sich die zukünftige Generation genauso an den sportlichen Aktivitäten in einer wunderschönen Natur erfreuen kann wie wir"- dieser Satz ist Kern der Marke Odlo.

Odlo ist Mitglied der Fair Wear Foundation (FWF), welche das Ziel verfolgt Arbeitsbedingungen ständig zu verbessern. Der Verhaltenskodex, welcher jährlich von ihren Produzenten unterschrieben werden muss, sichert, dass sich alle an der Produktionskette beteiligten Firmen an die strengen Richtlinien der Marke halten.

Die überwiegende Produktion im europäischen Raum, sowie die Mitgliedschaft bei der SAC, eine Koalition für nachhaltige Kleidung sind ebenfalls Beiträge, die das Umweltbewusstsein und die Verantwortung der Marke bestätigen.

Auch der Outdoor Marke Patagonia liegt die Unterstützung unserer Umwelt sehr am Herzen.

Die Teilnahme am Fair Trade Programm, der Einsatz erneuerbarer Energien, die Minimierung von eingesetzten Chemikalien und die Produktion von robusten, lange haltbaren Produkten, die nach Möglichkeit mit umweltschonenden Rohmaterialien hergestellt werden, sind nur einige Beiträge der Marke für eine nachhaltige und zukunftsorientierte Produktion.

Mit ihrer Mission „Stelle das beste Produkt her, belaste die Umwelt dabei so wenig wie möglich, inspiriere andere Firmen, diesem Beispiel zu folgen und Lösungen zur aktuellen Umweltkrise zu finden“ geht die Marke hier als Vorbild voran. Patagonia_png_1 Viele weitere Marken, setzen sich mittlerweile mit dem Thema Umwelt auseinander und leisten einen positiven Beitrag. Die Umstellung auf erneuerbare Energien, die Verwendung von Bio- Baumwolle oder die Produktionsverlagerung in den europäischen Raum stellen große Meilensteine für ein Unternehmen dar. Dennoch, jeder noch so kleine Schritt ist von großer Bedeutung.

Du bist ein absoluter Fan von Outdoor- Aktivitäten wie Hiken, Trailrunning, Ski fahren oder Laufen? Wenn du Wert darauflegst, beim Sport nicht nur dir selbst, sondern auch deiner Umwelt etwas Gutes zu tun, dann versuche doch mal verstärkt darauf zu achten wo deine Klamotten herkommen.

Hast du schon Erfahrungen mit Umweltfreundlichen Sportprodukten gemacht? Wir freuen uns, wenn du uns davon berichtest.