Ihr habt Lust auf Action und wollt einfach mal den Alltag hinter euch lassen? Dann haben wir genau das Richtige für euch! Erlebt das Werdenfelser Land bei Garmisch-Patenkirchen mal aus einer ganz anderen (und nassen) Perspektive - beim Wildwasser-Rafting!

Was ist aber eigentlich genau Rafting und worauf kommt es dabei an? Rafting kommt vom englischen Begriff "raft" (Floß) - dabei wird in einem Schlauchboot ein Wildwasserfluss befahren, wobei es verschiedene Schwierigkeitsstufen gibt. Die meist ca. 8 Personen auf einem Boot müssen vor allem als Team zusammen agieren, denn ein eingespielter Rhythmus beim Paddeln ist das A und O! Außerdem sollte man kein Problem damit haben, auch mal so richtig nass zu werden. Wer Abenteuer und mag und auf der Suche nach einem coolen Event in einer Gruppe ist, der sollte das auf jeden Fall mal ausprobieren!

Das Keller Sports Team hat diese Sportart am vergangenen Freitag für euch getestet. Bei der Rafting Tour von Farchant bis Eschenlohe ging es ca. 14km flussabwärts auf der Loisach.

Zu Beginn wurden alle von den professionellen Guides Quirin, Bennett und Lango in Farchant begrüßt und mit Neoprenschuhen, Helmen und Schwimmwesten ausgerüstet. Nun wurde die Gruppe in 3 Teams eingeteilt. Nachdem die Boote ins Wasser getragen waren, begannen hier schon die ersten Rivalitäten zwischen Boot 1, 2 und 3!

image2

Dann ging es auch schon ab! Die Guides führten die 3 Boote durch die ersten kleineren Stromschnellen und schnell hatte jedes Team seinen Rhythmus beim Paddeln gefunden.

Die Teams gingen die Fahrt mit komplett verschiedenen Taktiken an. Während auf Boot 1 mit absoluter Disziplin und Siegeswillen im Takt gepaddelt wurde und man es den anderen richtig zeigen wollte, gab es auch die angriffslustige Strategie von Boot 2, welches bei den versuchten Überholmanövern kaum jemanden trocken ließ. Auch von weitem hörte man scheinbar schon die Taktrufe "eins, zwei" der Boote, denn nicht selten blieben die Radfahrer oder Fußgänger am Ufer stehen und schauten sich das Spektakel an.

NOVATEK CAMERA

Dann gab es aber auch noch die Genießer auf Boot 3, die das Ganze eher locker angingen und auch immer wieder ein Auge für die wunderschöne Natur hatten. Hier kam also jeder auf seine Kosten! Trocken blieb am Ende niemand, da alle bei der zwischenzeitlichen Regenschauer auch von oben nass wurden.

IMG_0259

Zum Abschluss lieferten sich die Boote 1 und 2 noch einen spannenden Endspurt um den Tagessieg, während Boot 3 mit einer Laola und anschließender Enterung empfangen wurde!

Ihr wolltet auch schon immer mal raften gehen? Dann schaut euch mal die Bootstouren bei Wildwasser Werdenfels an!