Close
895 0
MALOJA
Close

Filter

MALOJA

Sortieren nach:
MALOJA

Outdoorbekleidung, die Funktionalität mit einem jungen Design vereint. Das ist Maloja. Die Marke aus dem Chiemgau trifft die Schnittstelle zwischen alpiner Tradition, lifestyligen Einflüssen und verantwortungsvoller Produktion. Verspieltheit ohne Kitsch, Qualität ohne einen zu technischen Look und Funktionalität, die sowohl beim Sport, als auch im Alltag überzeugt. Diese Vielseitigkeit macht sich bemerkbar: Viele der Produkte können flexibel in verschiedenen Outdoor-Sportarten eingesetzt werden.

MALOJA
  • «
  • 1
  • 2
  • 3
  • »

UNSERE PRODUKTFAVORITEN

Egal, ob auf dem Rad, an der Steilwand oder auf dem Wanderpfad - Maloja ist das richtige für alle, die sich draußen am wohlsten fühlen und die Berge am liebsten immer bei sich tragen würden. Julian Lill - Keller Sports Pro
Wenn die Marke Maloja eines nicht ist, dann wohl “die klassische Outdoormarke”, denn die kreativen, modernen und mutigen Designs sind erfrischend anders. Die nachhaltig hergestellte Funktionsbekleidung lässt sich beim Draußensport vielseitig einsetzen. Christina Sauter - Keller Sports Pro

MALOJA: EIN ORT. EIN GEFÜHL. EINE SPORTMARKE.

Maloja ist ein kleines Passdorf im Hochtal Engadin (Kanton Graubünden) in den Schweizer Alpen. Als die Abenteuer-besessenen Freunde Peter Räuber und Klaus Haas dort den perfekten Wintertag im Powder Schnee verbringen, steht fest, dass der Ortsname auch zum Namen ihrer eigenen Sportmarke werden muss. Das Wort Maloja wurde zum Inbegriff für einfach gute Dinge, die mit ein wenig Mut und dem Hang zum Ungewöhnlichen entstehen. Dieser Philosophie folgt die Produktion der Outdoorbekleidung und -accessoires seit der Gründung 2004 bis heute. Was die Bike-Trikots, Outdoorhosen und Multisportjacken vor allem so besonders macht, sind ihre frischen, modischen Designs.

VON BEGINN AN NATURVERBUNDEN

Gleichzeitig Nachhaltigkeit zu leben, junge Designs zu entwerfen und Funktionalität zu bieten, ist ohne Zweifel ein ambitioniertes Vorhaben. Doch die Gründer von Maloja leben ihre Ziele. Einfachheit hat oberste Priorität. Dass der Firmensitz ein ausgebauter Heustadel ist und die Einrichtung vom Flohmarkt stammt, scheint da nur konsequent. Produziert wird nicht dort, wo Dumpingpreise locken, sondern wo faire Arbeitsbedingungen überzeugen und sich gute und langfristige Partnerschaften entwickeln. Das finden auch Spitzensportler unterstützenswert. Unter anderem vertritt Christian Reichenberger, deutscher Freerider, das Team Maloja bei alpinen Wettkämpfen.

AUF EINEN BLICK

  • Gründungsjahr: 2004
  • Firmengründer: Peter Räuber und Klaus Haas
  • Firmensitz: Rimsting am Chiemsee (Bayern), Deutschland
  • Zahl der Mitarbeiter: 10-19
  • Jährlicher Umsatz: 5-10 Millionen EUR
  • Webseite: maloja.de
  • Sportarten: Bike, Outdoor, Wintersport

3 GUTE GRÜNDE FÜR MALOJA

  • Design: Prints und Designs, in denen du beim Sport und in der Freizeit eine gute Figur machst.
  • Eigene Produktion: Kooperationen mit Traditionsunternehmen oder Start-Ups geben jedem neuen Produkt eine besondere Geschichte.
  • Fairness: Bereits 20% der Produkte entstehen in einer eigenen Produktionsstätte - ein Ausbau ist bereits in Planung.

UNVERKENNBAR MALOJA

Das ökologische Denken und die Verbundenheit zur Natur spiegelt sich nicht nur in der Verarbeitung der Artikel wieder, sondern auch in ihren Designs. Jedes Jahr entsteht eine komplett neue Kollektion, der ein individuelles Thema gewidmet wird; zum Beispiel "The Alpan Way" - eine Verbindung zwischen der Herkunft des Unternehmens, den Alpen, und der japanischen Art, die Schönheit schlichter Dinge zu entdecken. Die Auswahl von Materialien, das Design von Mustern und Prints sowie die Gestaltung von Schnitten ergeben eine Zusammenstellung, die diesem Gedanken bis ins kleinste Detail folgen. So wird auch der Marken-Schriftzug "MALOJA" immer wieder neu erstellt und an die jeweilige Sport-Kollektion angepasst.

Unter den Freunden von Maloja finden sich Sportler wie die Ski Freerider Armin Walcher und Tizi Krakher oder Christian Reichenberger - aber auch Mountainbike Freerider wie Roland Strauss, Matt Brooks und Vanessa Habl. Im Jahr 2012 wurde die deutsche Nationalmannschaft im Skibergsteigen - das Skibergsteiger-Team des Deutschen Alpenvereins (DAV) mit Funktionskleidung von Maloja ausgestattet. Speziell auf die harten Anforderungen des Bergtouren und Skibergsteigens wurden mit den Profi-Athleten gemeinsam eine eigene Outdoor-Kollektion entwickelt. Dem Team gehören namhafte Bergsportler wie etwa Toni Palzer, Sepp, Stefan Knopf oder Susanne von Borstel an. Für Freizeit und Trainingspausen erhielten die Sportler ein bequemes und modisches Streetwear Outfit von Maloja, um sich auch in der Freizeit wohlzufühlen.

MALOJA ONLINE-SHOP FÜR OUTDOOR-ABENTEURER

"Beyond The Mountains", "The Alpan Way" oder "Wabi Sabi" sind die klangvollen Namen bisheriger Sport-Kollektionen von Maloja. Ob Mountainbiken, Wandern, Skitouren gehen, Freeride, Berglauf oder lässige Freizeitkleidung - Maloja sorgt für ein Maximum an Bewegungsfreiheit und Komfort. Hochwertige Materialien wie elastisches Softshell und Mischgewebe aus Polyester, Baumwolle und Elasthan sorgen auch bei komplexen Bewegungsabläufen wie Bergsteigen oder Biken für ungetrübtes Outdoor-Vergnügen. Hoodies aus Fleece sowie Jacken in Felloptik wärmen nicht nur beim Skifahren, sondern natürlich auch im Flachland. Aus Tradition anders, mit Mut zu schicken Designs, die stets auch den rauen Anforderungen des Bergsports gewachsen sind. Das ist Funktionskleidung von Maloja.