KELLER Premium: sichere dir 10% Rabatt auf alle Artikel* und kostenlosen Versand Mehr Informationen
Der Gutscheincode wurde in die Zwischenablage kopiert.
314, 571

Nike Free - Die Freiheit des Laufens

Das US-amerikanische Unternehmen Nike zählt zu den größten Sportausrüstern der Welt. Dementsprechend breit gefächert ist das Sortiment an speziellen Sportartikeln, wie z.B. Laufbekleidung. Du erkennst die Produkte an dem berühmten "Swoosh", dem schwungvollen Markenzeichen der in Oregon ansässigen Kultmarke. Zu Beginn der Karriere fertigte Nike ausschließlich hochwertige Laufschuhe, die in internationalen Wettkämpfen von hochkarätigen Spitzensportlern getragen wurden. Später kam Sportbekleidung hinzu. Zu den beliebtesten Schuhmodellen gehören die Nike Free. Nike verfolgte mit der Entwicklung dieser innovativen Produkte das Ziel, eine zweite Haut für die Füße zu schaffen. Die Nike Free-Modelle bieten viel mehr Bewegungsfreiraum als herkömmliche Sportschuhe.

Nike Free Laufschuhe - wie es dazu kam

Auf der Suche nach einer neuen Schuh-Idee, die das Laufen noch weiter verbessern soll, hat der legendäre Nike Designer Tiner Hatfield 2001 den erfolgreichen Leichtathletik-Trainer der Stanford University befragt, was sein Team von anderen unterscheide. Dieser antwortete, dass sie oft die Schuhe ausziehen und barfuß trainieren. Daraufhin hat Nike mehrere Jahre lang die Biomechanik eines bloßen Läuferfußes in Bewegung untersucht. Motion Capture Aufnahmen und Druckdiagramme kamen zum Einsatz.

Ziel war es Unterschiede zwischen dem Barfußlaufen und dem Laufen in üblichen Schuhen aufzudecken, um anschließend Laufschuhe zu entwickeln, die diese Bewegungen des Fußes beim Barfußlaufen zulassen und unterstützen. Die Ergebnisse zeigten, dass das Laufen ohne Schuh die Fußmuskulatur zusätzlich trainierte. Dadurch können sich Athleten deutlich kraftvoller vom Boden abdrücken und das Maximum aus ihrer Leistung herausholen. Genau das sollten die neuen Nike Laufschuhe auch ermöglichen. So wurde die Idee zu den ersten Nike Free Modelle geboren.

Die (Weiter-)Entwicklung der Nike Free Laufschuhe

Aus dem ersten Gedankengang heraus, kam Nike auf die Neuerung, dass die Sohle eines Laufschuhs deutlich beweglicher gemacht werden muss, da sich der Fuß beim Barfußlaufen wesentlich weiter beugt und streckt als es übliche Laufschuhe zulassen. Ausgehend von einer klassischen Sohle führte Nike so die breiteren Flexkerben ein, die die Sohle in kleinere Vierecke teilt und somit eine größere Bewegungsfreiheit zulässt. Das EVA-Material der Zwischensohle lässt aber dennoch eine gewisse Dämpfung spüren.

In den weiteren Entwicklungsstufen des Nike Free ging man 2017 von der ?Waffel-förmigen? Sohle weg und legte die Flexkerben hexagonal an. Das bedeutet, dass die Sohle, zum Beispiel bei dem neuen Nike Free RN Flyknit, aus mehreren sechseckigen Teilen besteht. Dadurch hat der Fuß beim Laufen noch mehr Bewegungsfreiheit. Für 2019 hat Nike die Free Laufschuhe ein weiteres Mal komplett neuentwickelt. Die hexagonalen Flexkerben sind verschwunden. Stattdessen wurden an der Sohle der Schuhe geschwungene Flexkerben quer angelegt, die von zwei Längs-Kerben unterteilt werden. Damit hat es Nike 2019 geschafft die neuen Nike Free RN Laufschuhe um ganze 26% flexibler zu gestalten als das Modell 2018.

Gleichzeitig hat sich die Sprengung von 8mm (2018) auf nunmehr 6mm (2019) zu verringern. Ein noch flacheres Laufgefühl mit mehr Bodenkontakt: Natural Running Laufschuhe in der Reinform. Insgesamt erkennt man an dem Nike Free RN 5.0 2019 das Vorjahresmodell kaum wieder. Die Form, das Obermaterial, das Design, die Sprengung... es ist ein komplett neuer Laufschuh. Mit dieser Entwicklung wollte Nike erneut daran erinnern, dass die Nike Free Modelle als Laufschuhe geboren wurden und mehr sind als "nur" ein bequemer Freizeitschuh.

Was bedeuten die Zahlen und Buchstaben im Namen?

Ein weiterer Punkt an dem sich viele über den Unterschied wundern ist die numerische Bezeichnung der Nike Free Schuhe. Diese ist aber durchaus sinnvoll und auch leicht zu verstehen. In der Entwicklung der Free Laufschuhe stellte Nike eine Skala auf, die angeben soll, wie sehr die Laufschuhe dem reinen Barfußlaufen nahe kommt. So steht 10 für die größte Dämpfung und 0 für barfuß. Das eigentliche Ziel von Nike dahinter war, dass sich jede/r Läufer/in langsam dem reinen Barfußlaufen annähern kann. Der erste Schuh war dabei der Nike Free 5.0.

Auch die Buchstaben im Namen der Laufschuhe haben eine einfach Bedeutung. Nachdem die ersten Nike Free Modelle beliebt wurden, übernahm die Marke die Technologie auch für andere Sportarten. Damit rückten erstmals die Buchstaben in den Namen. Die Abkürzungen sind dabei wenig schwer zu erraten: RN steht für Running, TR für Training, SB für Skateboard und so weiter.

Nike Free bei Keller Sports

In unserem Nike Shop findet ihr viele verschiedene Nike Free Schuhe zum Laufen und für euer Fitness-Training für Damen, Herren und Kinder. Sucht euch euer Lieblings-Modell aus und lauft los. Es gibt kaum bessere Arten die kleinen Fußmuseln zu trainieren. Spätestens beim nächsten Lauf in euren normalen Laufschuhen werdet ihr den Unterschied merken.

NICHT VERPASSEN

Melde dich jetzt für unseren Newsletter an: sichere dir deinen 10 € Gutschein* und erfahre regelmäßig von exklusiven Angeboten und Pre-Sales.

Vorname (optional)
Nachname (optional)

Vielen Dank!

Bitte aktiviere dein Abonnement mit dem Link in der E-Mail, die wir dir soeben gesendet haben.