784 0
PATAGONIA
Close

Filter

PATAGONIA

Sortieren nach:
PATAGONIA

Die Stille ist für Patagonia untrennbar verbunden mit dem Glück. Du kletterst einen kargen Felsen hinauf, paddelst über spiegelglattes Wasser oder läufst auf einem verlassenen Pfad durch den Wald. Da ist kein Motor, der dich antreibt, auch kein rauschender Applaus. Patagonia hilft dir, die Natur zu entdecken – und dich so mit ihr zu verbinden, dass du Momente schaffst, die du nicht vergessen wirst.

PATAGONIA
  • «
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • ...
  • 5
  • 6
  • »

UNSERE PRODUKTFAVORITEN

Beim Klettern kann ich keine Kompromisse machen. Die Kleidung von Patagonia schützt mich - und hilft mir, jeden Berg zu besteigen. Florian Westermann - Keller Sports Pro
Ich schätze es, wenn Unternehmen, die Outdoorprodukte fertigen, auf faire und umweltfreundliche Produktionsweisen achten. Patagonia tut das in höchstem Maße. Die Produkte überzeugen so nicht nur den Körper, sondern auch das Gewissen. Christina Sauter - Keller Sports Pro

VOM FELSEN ZUR FIRMA

Manchmal, damit er das Klettern üben konnte, hievte sich Yvon Chouinard auf Güterzüge. Heimlich, als blinder Passagier. Mit seinen Freunden wollte er raus aus der Stadt, ins westliche Ende des San Fernando Valleys oder zu den Sandsteinfelsen von Stony Point, Kalifornien. Das war in den Fünfzigerjahren. Bei einer seiner Klettertouren traf er John Salathé, einen Schweizer Kletterer und Klosterbruder, der sich aus Autoresten eigene Kletterhaken schmiedete. Chouinard war beeindruckt von ihm. Dessen Kletterhaken waren stabiler als all das, was er bislang gesehen hatte. Chouinard kaufte sich auf einem Schrottplatz einen gebrauchten Schmiedeofen, den er mit Kohle befeuern musste, einen Amboss, ein paar Zangen und Hammer - und brachte sich das Schmieden selbst bei. Pro Stunde konnte er zwei Haken schmieden. Er verkaufte sie für 1,50 Dollar das Stück. Nach und nach schuf er Kletterhaken für sich und andere Kletter-Begeisterte. Die Nachfrage war so groß, dass er sich in späteren Jahren auf Kletter-Hardware spezialisierte. In den 60er Jahren begann das Unternehmen Patagonia sich ebenfalls auf Kleidung für Kletterer zu spezialisieren.

PATAGONIA: RÄTSELHAFT UND UNBEKANNT

Yvon Chouinard reiste um die Welt. Er entdeckte T-Shirts in Schottland mit einem Kragen, der beim Klettern verhindern konnte, dass die Materialschlinge in den Hals schnitt. Er entwickelte Kletterhaken, die nicht länger in den Felsen geschlagen werden mussten und so die Natur angriffen- sondern welche, die wieder entfernt werden konnten. Eigene Kleidung, eigene Klettersysteme: Chouinard entschied sich 1973 für den Firmennamen Patagonia, nach dem wilden Teil Südamerikas. Weit weg sei es, interessant, rätselhaft und unbekannt. Patagonia weckte, so stand es im ersten Katalog, Gedanken "an romantische Bilder von Gletschern, die in Fjörde stürzen, schroffen, windgepeitschten Gipfeln, Gauchos und Kondors". Das Markenlogo von Patagonia zeigt den Umriss des Mount Fitz Roy (Höhe: 3.405m) in Patagonien, Südamerika, der Chile von Argentinien trennt und im zweitgrößten Gletschergebiet der Erde liegt.

AUF EINEN BLICK

  • Gründungsjahr: 1973
  • Firmengründer: Yvon Chouinard
  • Firmensitz: Ventura, Kalifornien, USA
  • Zahl der Mitarbeiter: etwa 2.000
  • Jährlicher Umsatz: etwa 700 Mio. USD
  • Webseite: patagonia.com
  • Sportarten: Outdoor, Wintersport

GUTE GRÜNDE FÜR PATAGONIA

  • Auszeichnungen: 2017 erhielt Patagonia den "Circular Economy Multinational Award" - für ein Reparaturzentrum für eigene Produkte.
  • Umweltschutz: Patagonia spendet ein Prozent des Umsatzes an Hunderte vorwiegend kleine Umweltschutzgruppen.
  • Fairness: Die Kleidungsstücke von Patagonia können wiederverwertet werden.

ERFOLG MIT ANTI-WACHSTUMS-KAMPAGNE

Mit dem Slogan "Don't buy this jacket" sorgte Patagonia ausgerechnet am Black Friday im Jahr 2011 landesweit in den USA für eine aufsehenerregende Kampagne. Die Outdoor-Marke forderte Ihre Kunden dazu auf, Kleidung besser recyclen oder reparieren zu lassen, als einfach wegzuwerfen. Dank dem "Patagonia® Returns and Repairs" Service können Kunden defekte Kleidung und Artikel an ausgewählten Shops zur kostenfreien Reparatur abgeben. Trotz oder gerade aufgrund dieser Anti-Wachstumsstrategie schaffte es Patagonia, den Umsatz von 2008 bis 2015 zu verdreifachen. Über 80 bekannte Athleten und Extremsportler sind für Patagonia als "Ambassadors" unterwegs, darunter Steve House, Lynn Hill, Caroline Gleich oder Tommy Caldwell, aber auch deutsche Nachwuchstalente wie Alexander Megos.

INNOVATIONEN AUF ALLEN EBENEN

Patagonia hat sich eine Mission auferlegt: "Stelle das beste Produkt her, richte dabei keinen unnötigen Schaden an, nutze das Unternehmen dazu, andere zu inspirieren und Lösungen zur Bewältigung der Umweltkrise umzusetzen." Was in den Zeiten des Beginns von Patagonia galt, ist noch heute das Leitbild: qualitativ hochwertige Produkte, die gleichermaßen durch Schlichtheit und Funktionalität bestechen. Seit 1996 wird ausschließlich Bio-Baumwolle zur Herstellung der Sportkleidung verwendet. Nach über dreißig Jahren ist die Firma immer weiter auf der Suche nach umweltfreundlichen Materialien, wie z.B. Hanf. Permanent werden Technologien weiterentwickelt, um den Sportlern die höchste Qualität zu liefern. Heute beläuft sich die Produktpalette von Patagonia nicht nur auf Sportbekleidung, sondern sie produzieren beispielsweise auch Jacken für Nicht-Sportler. Die Kleidung, ob nun Funktionsunterwäsche oder Softshelljacke; sie schützen Dich vor Regen und Wind. Dabei tust noch etwas für die Umwelt. Patagonia hilft Dir, unvergessliche Momente in der Natur zu erleben: Egal, ob beim Mountainbiking, Surfen, Skifahren, Snowboarden, Fliegenfischen oder Tailrunning. Denn, das sagte Yvon Chouinard in seiner Biographie, "most of the damage we cause to the planet is the result of our own ignorance".

PATAGONIA SHOP BEI KELLER SPORTS

Bei Keller Sports findest Du eine große Auswahl an Patagonia Outdoor und Wintersport Artikeln. Besonders beliebt sind unsere Mützen, Fleece-, Daunen-, Softshell- sowie Hardshelljacken. Patagonia Kleidung hält warm, schützt vor Kälte, Wind und Wetter durch moderne Materialien wie Pertex oder GORE-TEX Membrane und schont die Umwelt durch eine nachhaltige Unternehmensethik.

KELLER SPORTS GUIDE

Beiträge und Produkte für einen bewussten, sportlichen Lebensstil.