736 0
Close

Filter

SUUNTO

Sortieren nach:
SUUNTO

"Man sagt, ein Erfinder sollte immer unzufrieden sein, sonst ist er nicht imstande, Erfindungen zu kreieren. Tuomas Vohlonen war unzufrieden. Wo immer er sich bewegte, arbeitete oder auf Neues stieß, war sein erster Gedanke: Ist das gut genug, könnte es noch verbessert werden? Er war einfach unermüdlich." Geschrieben wurden diese Zeilen im Jahre 1969 vom finnischen Journalisten Sulo Veikko Siitonen, der Vohlonen, Gründer von Suunto, 30 Jahre nach dessen Tod damit huldigte. Vohlonen hatte den Grundstein dafür gelegt, dass heutzutage Abenteurer und Sportler rund um den Globus mit hochwertigen Funktionsuhren, Tauchcomputern und Kompassen ausgestattet werden können.

SUUNTO
  • «
  • 1
  • 2
  • »

UNSERE PRODUKTFAVORITEN

Ich setze bei meinen vielen Sportarten auf die Suunto Spartan, den GPS-Alleskönner der Finnen. Besonders überzeugen mich der einfache Touchscreen, die Höhenmessung, der Kompass und die lange Akkulaufzeit. Florian Westermann - Keller Sports Pro
Wenn mir geteerte und erschlossene Wege beim Laufen zu fad werden, suche ich das Abenteuer an den entlegensten Orten überhaupt. Mit Suunto habe ich einen zuverlässigen Partner für mein Handgelenk gefunden, mit dem ich die Orientierung nie verliere. Laura Trinkl - Keller Sports Pro

VERMESSER, ERFINDER, LEBENSRETTER

Tuomas Vohlonen erblickte 1877 im finnischen Ormattila das Licht der Welt. Seine Eltern waren einfache Leute, mussten sparen, um ihren vier Kindern einmal einen besseren Bildungsweg zu ermöglichen. Tuomas zog es nach Vyborg, wo er Vermessungstechnik studierte und erfolgreich abschloss. Doch dabei beließ es der umtriebige Junge nicht. Weil er in seinem Beruf immer wieder auch mit Kompassen zu tun hatte, deren Ungenauigkeit ihn aber störte, entwickelte er kurzerhand einen eigenen Kompass. Der Unterschied zu den handelsüblichen Messgeräten: Vohlonens Kompass namens M-311 verfügte über eine flüssigkeitsgelagerte Kapsel, die die Orientierung enorm erleichterte. Bereits 1933, also drei Jahre bevor er schließlich Suunto gründen sollte, ließ er sich diese Innovation patentieren. Kurz darauf brach der Krieg aus, der auch Vohlonens Heimatland nicht verschonte. Suunto stattete die finnische Armee mit Kompassen aus. Gleich nach Beginn des verheerenden Winterfeldzuges, als Russland in Finnland einfiel, rettete der robuste M-311 dem jungen Leutnant Norrback das Leben. Er steckte in dessen Hemdtasche und fing die Kugel eines russischen Schützen ab. In eben jenem Jahr starb jedoch Tuomas Vohlonen unerwartet, weshalb seine Frau das Unternehmen bis 1952 weiterführte.

MIT SUUNTO AUF ERFOLGREICHER SCHATZSUCHE

Im Laufe der Jahre spezialisierte sich Suunto auch auf Kompasse, die für Taucher und Segler von Nutzen waren. Das verschaffte den Finnen weltweite Bekanntheit und ließ sie zum größten Kompasshersteller überhaupt avancieren. Ganz nach dem Erfindergeist des Gründers, entwickelten die Mitarbeiter Suuntos weiterhin neue Produkte, gingen dabei immer mit der Zeit. Mitte der 1990er Jahre starteten die Nordeuropäer mit der Herstellung von hochsensiblen und genauen Höhenmessern sowie hochwertigen Outdoor-Uhren für Bergsteiger und andere Abenteurer. Einer dieser Abenteurer, der sich mit Suunto-Produkten ausstattete, war beispielsweise der US-amerikanische Wissenschaftler Arthur Demarest. Der Professor, der an der Vanderbilt-University in Tennessee unter anderem die Maya- und Aztekenkultur erforschte, begab sich eines Tages auf eine Expedition in den Regenwald Guatemalas. Mit jahrelanger Vorbereitung und dem richtigen Equipment fand er mit seinem Team dort einen jahrtausendelang verborgenen Schatz: Eine Maya-Stätte. Als Pioniermodell der Handgelenk-Computer gilt bis heute die Vector 3 von Suunto. Die Sportuhr war selbstverständlich nicht nur in der Lage, die Zeit anzuzeigen, sondern war Kompass, Höhenmesser und Thermometer in einem. Das Gerät war dermaßen erfolgreich, dass Suunto sich dazu entschloss, eine Linie mit modischerem Ansatz zu veröffentlichen. Eine Designlinie, die das Aussehen der folgenden Produkte nachhaltig prägen sollte.

AUF EINEN BLICK

  • Gründungsjahr: 1936
  • Firmengründer: Tuomas Vohlonen
  • Firmensitz: Vantaa (Region Uusimaa), Finnland
  • Zahl der Mitarbeiter: 500
  • Jährlicher Umsatz: etwa 104,2 Mio. EUR
  • Webseite: suunto.com
  • Sportarten: Outdoor

GUTE GRÜNDE FÜR SUUNTO

  • Auszeichnungen: Suunto wurde mehrfach mit dem prestigeträchtigen Red Dot Design Award ausgezeichnet.
  • Technologie: Suunto entwickelte eine der ersten ABC-Uhren und verbaute den kleinsten GPS-Sender der Welt in Uhren.
  • Eigene Produktion: Suunto-Kompasse, Sportuhren und -Smartwatches werden nach wie vor in Finnland hergestellt - und zwar in Handarbeit!


SUUNTO-SHOP BEI KELLER SPORTS

Du bist Abenteurer durch und durch und immer bereit, Dich auf neue Wege zu begeben? Dann brauchst Du einen zuverlässigen Begleiter. Bei Keller Sports findest Du eine riesige Auswahl an hochwertigen Suunto-Outdooruhren. Die brandneue Spartan-Reihe zum Beispiel, die erstmals mit Farbdisplay daherkommt. Oder die Suunto 9 Baro, die mit schickem Chronometer-Look aufwartet und mit besonders langer Batterielaufzeit glänzt. Egal, für welche Outdooruhr von Suunto Du Dich entscheidest, es wird die Richtige sein.

WELTMEISTER TRAGEN SUUNTO SPORTUHREN

Die Ambit-Reihe hat sich mittlerweile als echter Renner des Hauses Suunto herauskristallisiert. Die GPS-Uhr ist besonders auf die Bedürfnisse von Trailrunnern zugeschnitten, die auf absolute Trainingskontrolle und bestmögliche Orientierung setzen. Die Technologie der Finnen kommt auch bei Spitzensportlern gut an. Bergsportlerin und Markenbotschafterin Emilie Forsberg, die sich selbst als "treue Freundin der Berge" bezeichnet, schwört auf ihre Suunto-Produkte. Mit ihrer Ambit am Handgelenk schnappte sich die Schwedin den Weltmeistertitel im Skyrunning und lief unter anderem bei den Skyrunning-Meisterschaften in Italien zu zwei goldenen und einer silbernen Medaille. "Es ist einfach supercool zu sehen, wo man gewesen ist, vor allem, wenn man es selbst nicht genau weiß", sagt sie mit Hinblick auf ihren kleinen, effektiven Helfer von Suunto.

VERNETZUNG, WO AUCH IMMER DU BIST

Outdoor und Online - zwei Dinge, die sich auf den ersten Blick grundlegend unterscheiden. Warum diese nicht einfach verbinden, um die Grenzenlosigkeit der Möglichkeiten auszuloten? Das dachte sich auch Suunto, als man 2010 das Internetcommunity Movescount.com ins Leben rief. Hier kannst Du Deine Erlebnisse mit anderen outdoorbegeisterten Sportlern auf der ganzen Welt teilen. Du kannst ganz einfach ein Trainingstagebuch führen, Deine Tauchprotokolle einsehen oder Dich mit der Community austauschen. Lass Dich für Deinen nächsten Trip ganz einfach inspirieren, indem Du anderen Mitgliedern folgst und Ihre Erfahrungen als Anreiz nimmst, um auch selbst die abgelegensten Orte zu erforschen.

KELLER SPORTS GUIDE

Beiträge und Produkte für einen bewussten, sportlichen Lebensstil.