773, 797, 1171, 1220 0

Wenn du einen ganzen Tag oder länger unterwegs bist, benötigst du einen Rucksack mit ausreichendem Fassungsvermögen. Schließlich brauchst du nicht nur ausreichend Essen und Trinken, sondern auch Kleidung zum Wechseln und andere nützliche Utensilien. Bei Keller Sports findest du Trekkingrucksäcke für Lasten bis zu etwa 25 Kilogramm mit einem ausgezeichneten Tragekomfort und praktischen Zusatzfunktionen.

Erfahre jetzt mehr!

53 Empfehlungen

Sortieren nach: 

53 Empfehlungen

Sportart: Outdoor
optimale Outdoorausrüstung
Rucksack
Trekkingrucksack


Ideal für lange Märsche mit viel Gepäck

In der rauen Bergwelt oder auf einem Abenteuertrip durch die australische Wildnis findest du nicht immer eine Einkehrmöglichkeit. Deshalb bieten Trekkingrucksäcke ein besonders großes Packvolumen. Genial ist auch das Tragesystem, das die Last auf die Hüfte legt und somit Rücken und Schultern effektiv schont. Da sich das Gelände und der Einsatzzweck unterscheiden, gibt es Trekkingrucksäcke in diversen Größen und Ausstattungen. Sogar extra Rucksäcke für Damen mit passend geschnittenen Hüftgurten und schmaler sowie kurzer Rückenpartie sind erhältlich. Bei den Damenmodellen sind ebenfalls die Schulterriemen kürzer und schmaler und passen somit bequem zwischen die Achsel und die Brust.

Ein Rucksack, der alles mitmacht

Für den Gebrauch im Freien geschaffen, verfügen die Trekkingrucksäcke über eine pflegeleichte und robuste Oberfläche. Alle Modelle sind imprägniert oder bestehen aus einem wasserabweisenden Material. Wenn du deinen Rucksack wasserdicht machen möchtest, kannst du ihn mit einer speziellen Hülle auch im Regen nutzen. Deine Kleidung im Innern des Rucksacks bleibt dann auf jeden Fall trocken. Packe aber nicht zu viel ein. Als Faustregel für das Maximalgewicht gilt bei gut trainierten Personen, dass du das Körpergewicht durch vier teilst. Als ungeübter Wanderer solltest du besser nur ein Fünftel deines Körpergewichts dazu laden.

Weshalb einen Trekkingrucksack kaufen?

Wenn du Exkursionen planst, in der Hütte oder im Zelt übernachtest, dann lohnt sich ein Trekkingrucksack. Die Aufteilung der Fächer ist gut durchdacht, sodass du auf einer verhältnismäßig kleinen Fläche viel unterbringen kannst. In den Außentaschen und an den äußeren Riemen sind wichtige Utensilien stets schnell griffbereit. Der Eingriff befindet sich fast immer oben. Ebenfalls beliebt sind Modelle, bei denen ein zweiter Eingriff vorne liegt. Das Rückenteil ist ergonomisch geformt. Die Hinterlüftung verhindert einen direkten Kontakt mit deinem Körper. Dennoch liegt der Rucksack konstant und sicher auf. Das ist wichtig für eine gute Balance im unwegsamen Gelände. Rund 80 Prozent des Gewichts sitzen auf dem gepolsterten Hüftgurt, während der Rücken verhältnismäßig frei ist. Die beiden Riemen der Schultergurte ermöglichen das Heranziehen des Rucksackes nach oben in Richtung der Schultern. Das Packvolumen eines Trekkingrucksacks ist in der Regel höher als bei einem herkömmlichen Daypack, variiert aber von Modell zu Modell. Welche der zahlreichen Rucksäcke für dich geeignet sind, hängt von dem Transportvolumen ab sowie von der Art des Proviants. Bester Trekkingrucksack ist letztendlich der, der vom Volumen, vom Aussehen und vom Tragekomfort her deinen individuellen Vorstellungen entspricht.

Clevere Extras für noch mehr Komfort

Das Besondere an einem Rucksack für das Trekking sind die Details. Das extra gepolsterte Tragesystem passt sich perfekt deiner Körperform an. Häufig lässt sich das Rückensystem in der Länge verstellen. Je nach Ausführung sind an einem Trekkingrucksack zusätzliche Stockhalterungen sowie Befestigungsriemen speziell für die Isomatte oder den Schlafsack vorhanden. Einige Modelle verfügen über ein abtrennbares Bodenfach, in dem du deine gebrauchte Wäsche aufbewahren kannst.

Die Vor- und Nachteile der Trekkingrucksäcke

Ein Trekkingrucksack ist für lange Wanderungen, zum Reisen und Campen konzipiert und zeigt hier klar seine Vorteile. Nachteile haben die Rucksäcke lediglich bei einer Verwendung, für die sie ursprünglich nicht gemacht wurden, nämlich im Alltag und in der Freizeit außerhalb großer Touren.

Vorteile:

  • viel Stauraum
  • gut durchdachte Fächer- und Taschenanordnung
  • komfortables Tragesystem mit perfekter Lastenverteilung
  • stabil genug für ein hohes Gewicht
  • optimaler Sitz und viel Bewegungsfreiheit
  • reißfestes und wasserabweisendes Obermaterial

Nachteile:

  • größer und schwerer als herkömmliche Rucksäcke
  • Hüftflossen und Riemen etwas sperrig
  • speziell für das Trekking konzipiert

Von Experten getestet

Wenn du für das Trekking einen Rucksack benötigst, hast du mit einem bei Keller Sports erworbenen Modell eine gute Wahl getroffen. Wir nehmen nur gründlich getestete, langlebige und praxistaugliche Produkte in unser Sortiment auf. Du kannst dich also darauf verlassen, dass dich der Rucksack während deiner Touren nicht im Stich lässt und du lange Zeit Freude daran hast.