774, 1742 0
Close

Filter

Skibrillen

Sortieren nach:

Moderne Skibrillen verhelfen dir bei deinem Bergabenteuer zu einer klaren Sicht bei jedem Wetter. Es gibt sie in vielen Farben und Formen. Doch nicht nur auf das Design kommt es an. Vielmehr sind es die Eigenschaften, die deine Skibrille zu etwas Besonderem machen. Doch auf was solltest du beim Kauf deiner Skibrille achten?

Erfahre jetzt mehr!

74 Empfehlungen

Sortieren nach: 

74 Empfehlungen

Sportart: Wintersport
Kategorie: Skibrillen

Skibrillen für optimale Sichtverhältnisse

Gerade beim Skifahren ist es wichtig, dass du eine präzise Wahrnehmung der Umgebung hast. So kannst du schnell bei Gefahren und Hindernissen reagieren. Kontrastverstärkende Gläser blocken das vom Schnee reflektierte Sonnenlicht ab. Zudem heben sie Hindernisse und Unebenheiten in der Umgebung stärker hervor. Dies ermöglicht dir, wendig und schnell Ski zu fahren. Eine Anti-Fog-Beschichtung verhindert das Beschlagen der Brillengläser. Auswechselbare Gläser und sportliche Designs geben dir den optimalen Durchblick und Spaßfaktor für dein Ski-Abenteuer.

Was macht Skibrillen so besonders?

Sie schützen deine Augen vor UV-Strahlen, aber auch vor äußeren Einflüssen wie Insekten, Staub, Wasser, Schmutz und Schnee. Sie sind aus leichten, bruchfesten und kratzresistenten Materialien gefertigt, sodass ein Sturz oder herumfliegende Teilchen deine Skibrille kaum etwas anhaben können. Sie schmiegen sich an deinen Kopf dank der flexiblen und verstellbaren Rahmenkonstruktionen optimal an. Elastische und verstellbare Kopfbänder sorgen zusätzlich für guten Sitz. Viele der Skibrillenmodelle sind für Helme geeignet. Zudem sorgen Lüftungsmechanismen dafür, dass deine Brille nicht beschlägt. Sphärische Skibrillenscheiben ahmen die Form des menschlichen Auges nach. Dadurch mindern sie Verzerrungen und verbessern die Rundumsicht.

Photochrome, verspiegelte oder polarisierte Gläser?

Damit du auf der Piste den Durchblick nicht verlierst, sind Skibrillen zu empfehlen, bei denen du die Gläser auswechseln kannst oder die selbsttönende, sogenannte photochrome Gläser haben. Diese passen sich automatisch durch Molekularreaktionen auf der Scheibe an die Lichtverhältnisse an. Je nach Sonneneinstrahlung bewirken sie eine Tönung der Gläser oder eine Aufhellung. Photochrome Gläser kannst du vor allem bei wechselnden Wetterbedingungen einsetzen. Bei starker Sonneneinstrahlung helfen dir vor allem verspiegelte und dunkle Gläser für eine perfekte Durchsicht, da sie das Licht stark abblenden. Bei eher bewölkten Verhältnissen sind hellere, polarisierte Gläser ideal und während der abendlichen Dämmerung sogar farblose. Bei Nebel und Schneefall geben dir orangefarbene und gelbliche Farbtöne als Kontrastfilter die nötige Durchsicht, die du auf der Piste benötigst. Skibrillen mit polarisierenden Gläsern bedeuten für dich, dass sie Blend- und Streulicht ausfiltern. Blendlicht entsteht vor allem dann, wenn Sonnenlicht auf Wasser und Schnee trifft. Bestimmte Filter führen auch dazu, dass sich optische Verzerrungen bei Höhenveränderungen reduzieren. Doppelgläser geben zusätzlichen Schutz vor Kratzern und Bruch.

Die richtige Farbe der Gläser wählen

Wenn du ein morgendlicher oder abendlicher Pistengänger bist, so eignen sich für dich eher helle und farblose Gläser. Bei bewölktem Himmel solltest du auf hellere, leicht getönte Gläser zurückgreifen, bei starkem Sonnenlicht auf dunkle bis sehr dunkle und bei trüben, verschneiten sowie nebeligen Verhältnissen auf Gläser in Orange bis Gelbe. Einige Skibrillen sind auch mit blauen Gläsern ausgestattet. Diese können Kontraste besser hervorheben. Braune und graue Gläser sind für reale Sichtverhältnisse gedacht. Dies bedeutet, dass sie die farbliche Umgebung am realistischsten wiedergeben. Damit du die verschiedenen Modelle besser vergleichen kannst, können dir die Werte der Lichtdurchlässigkeit (Visible Light Transmission, kurz VLT) helfen. Die Angabe erfolgt in Prozent und gibt Aufschluss darüber, wieviel Licht die Gläser durchlassen.

Rahmen und Passform

Der Rahmen einer Skibrille ist in der Regel aus bruchfestem Material gefertigt. Zum Einsatz kommen vor allem flexible, thermoplastische Materialien mit Polycarbonat oder Polyurethan. Sie splittern nicht so schnell, falls du sie bei einen Sturz einmal beschädigen solltest. Dünnere Rahmen und rahmenlose Modelle ermöglichen dir ein weites Sichtfeld. Thermocoating gewährt dir mehr Sicherheit und eine bessere Isolation. Häufig sind die Innenseiten der Brillenbänder gummiert, sodass die Skibrillen nicht rutschen. Einen perfekten Sitz hat die Brille, wenn sie nicht zwickt, drückt oder Druckstellen bildet.

Vorteile von Skibrillen:

  • + robustes, kratzfestes Material
  • + perfekter Halt durch elastische anpassbare Tragebänder
  • + polarisierende Gläser gegen Blendlicht
  • + Anti-Fog-Mechanismen gegen ein Beschlagen der Gläser

Nachteile von Skibrillen

  • - Je nach Witterung können verschiedene Brillengläser nötig sein

Dein Skiabenteuer kann kommen

Mit der richtigen Skibrille hast du immer den perfekten Durchblick. Beginn jetzt dein Skiabenteuer mit einer sportlichen Skibrille von Keller Sports.