Werde jetzt Premium-Mitglied und spare 10% bei jedem Einkauf* Mehr Informationen
774, 1754

SKIHANDSCHUHE - FUNKTIONAL & PASSEND

Was ein/e Skifahrer/in zur Ausübung des Sports braucht, sind gute Skier, Skischuhe, Skistöcke, schneedichte Bekleidung, einen Skihelm und natürlich Handschuhe. Diese dürfen die Bewegungsfreiheit nicht einschränken, sondern ein sicheres Führen der Skistöcke ermöglichen. Bis in tiefe Minusbereiche hinein halten die Handschuhe deine empfindlichen Finger schön warm und so verlierst du keine unnötige Energie über die Gliedmaßen. Deine Konzentration gilt ausschließlich dem Skifahren und du genießt deinen Sport mit allen Sinnen. Moderne Skihandschuhe sind so geschnitten, dass sie weich und angenehm auf deiner Haut liegen. Sie bestehen aus einem elastischen Material, das jede Bewegung mitmacht und dein Handgelenk körpernah und dennoch soft umschließt.

SKIHANDSCHUHE - DIESE ARTEN GIBT ES

Grob lassen sich die Wintersporthandschuhe in zwei Kategorien unterteilen: in die Fingerhandschuhe und die Fäustlinge. Bei der erstgenannten Variante umschließt der Stoff jeden einzelnen Finger und hält diesen angenehm warm. Der Vorteil der Fingerhandschuhe ist eine optimale Beweglichkeit der einzelnen Finger. Fäustlinge umschließen deine Finger in ihrer Gesamtheit. Die Finger mit Ausnahme des Daumens sind also nicht einzeln voneinander getrennt, sondern allesamt von einer warmen Hülle umgeben. Dadurch, dass die einzelnen Gliedmaßen eng aneinander liegen, wärmen sie sich gegenseitig und es geht weniger Körperwärme verloren. Da der Daumen einzeln und den Fingern gegenüber steht, ist das Greifen des Skistocks problemlos möglich. Darüber hinaus gibt es Modelle, sogenannte Lobster, mit drei Fächern: ein Fach für den Daumen, das zweite für den Zeigefinger und das dritte für die restlichen drei Gliedmaßen.

SKIHANDSCHUHE - WELCHE GRÖSSE PASST MIR?

Damit deine Finger beim Skifahren die ganze Zeit über warm bleiben, ist es wichtig, Skihandschuhe in der richtigen Größe zu kaufen. Das bestimmen der eigenen Handschuh-Größe ist grundsätzlich nicht schwer, allerdings dient sie eher zur Orientierung. Viele Marken haben ein eigenes Größensystem für Handschuhe entwickelt, weswegen ein Anprobieren vor der ersten Abfahrt unablässlich ist.

Die entscheidende Größe für Handschuhe ist die Handbreite bzw. der Handumfang. Den misst du am einfachsten mit einem Maßband. Lege das Band um deine Hand, so dass es kurz unterhalb der Fingerballen und oberhalb des Daumen-Ansatzen ist. Das ist meistens die breiteste Stelle deiner Hand. Am sichersten kannst du gehen, wenn du von der jeweiligen Marke das Größensystem begutachtest. Der Umfang in cm ist dabei die Bezugsgröße.

DER AUFBAU EINES HANDSCHUHS

Grundsätzlich bestehen Skihandschuhe aus drei Elementen, die jeweils ihren eigenen Nutzen und damit auch eigene Anforderungen haben. Das sind die drei Aspekte aus denen ein Skihaandschuh besteht:

  • Membran: Die äußerste Schicht des Skihandschuhs soll die Nässe und Kälte von außen abweisen und parallel dazu atmungsaktiv sein. Sie schützt außerdem vor Verletzungen. Deshalb muss sie robust und sehr funktional sein. Verschiedene Handschuhe verwenden die Membran von GORE-TEX, um genau das zu erreichen. Es gibt aber auch Modelle mit einer ähnlichen, funktionalen Membran.
  • Isolation: Wie es der Name schon verrät, ist die Aufgabe der Isolation das Wärmen und Warm-Halten der Hände. Dafür muss die Schicht weich, wärmend und atmungsaktiv sein. Abgesehen davon muss die Isolierung auch ein gutes Feuchtigkeitsmanagement leisten, damit sich der Handschuh weder von innen noch von außen mit Feuchtigkeit vollsaugen kann.
  • Handfläche: Die Handinnenseite eines Skihandschuhs ist für den Komfort und die Grifffestigkeit zuständig. Hierfür wird oftmals Leder oder Kunstleder verwendet, da es weich ist und einen guten Grip aufweist. Je nachdem ob es sich um Fingerhandschuhe oder Fäustlinge handelt kann das Material variieren.

Wie man an den Elemente sieht, bestehen Skihandschuhe aus unterschiedlichen Fasern und Materialien. Nach wie vor beliebt sind die Handschuhe aus echtem Leder als Klassiker. Das natürliche Material ist robust, atmungsaktiv und hautsympathisch. Zunehmend finden in der Handschuhproduktion innovative High Tech-Stoffe Verwendung. Diese basieren auf synthetischen Fasern und erhöhen die Funktionalität der Accessoires. Die speziellen Textilien verfügen über eine wasserabweisende bis wasserdichte Oberfläche, die schnell trocknet und dennoch eine gute Luftzirkulation, sowie einen ausgezeichneten Feuchtigkeitsaustausch ermöglicht. Zahlreiche Modelle sind zudem aus einem Materialmix gefertigt. Natürliche Rohstoffe werden hier mit hochwertigen Kunstfasern kombiniert. Details aus dehnbarem Neopren und Kunstleder sind ebenfalls häufig anzutreffen. Vor allem im Bereich der Handfläche sorgen Kunstledereinsätze für eine bessere Griffigkeit.

Darüber hinaus bieten hochwertige Modelle ausgeklügelte Systeme, um den Handschuh deiner Hand anzupassen. Immer beliebter im Wintersport werden elektronische Geräte. Die richtigen Skihandschuhe erlauben das Bedienen von Touchscreens, sodass du zur Bedienung des Smartphones oder Navigationsgeräts die Handschuhe nicht ausziehen musst. Spitzenmodelle sind miniaturisierte Heizkraftwerke: Sie haben eine eingebaute elektrische Heizung, gespeist durch den Akku.

LEDER ODER TEXTIL? WELCHE FEATURES SIND WICHTIG?

Zahlreiche Modelle bieten durch spezielle Ausstattungsmerkmale einen praktischen Zusatznutzen. Dazu gehören zum Beispiel die leicht zu bedienenden Klettverschlüsse zur individuellen Einstellung der Bündchenweite am Handgelenk. Kordel- und Gummizüge sorgen für eine optimale Passform. Bei vielen Handschuhen sind auch Haken und Ösen zum einfachen Zusammenklicken der beiden einzelnen Handschuhe. Dadurch verringert sich das Risiko, dass du beim Aufbewahren einen deiner Handschuhe verlierst. Wichtig für deine Sicherheit sind die reflektierenden Details. Diese entfalten ihre Wirkung bei trüber Sicht oder in der Dämmerung, und zwar dann, wenn sie angeleuchtet werden.

Skihandschuhe schützen dich vor der Kälte und verhindern ein Auskühlen über die Finger. Bei kaltem Wetter sind sie deshalb unerlässlich. Abgesehen davon schützen sie dich auch bei einem möglichen Sturz. An Steinen, dem Eis auf der Piste oder sogar den scharfen Skikanten, kann man sich schnell die Hände verletzen. Das wird durch die richtigen Handschuhe zuverlässig verhindert. Manche Skihandschuhe haben als zusätzlichen Schutz eine Schiene an der Handinnenseite verbaut. Dadurch wird bei einem Sturz das unsanfte Abknicken des Handgelenks verhindert. Gerade bei schnellen Pistenfahrten lohnt sich so ein Schutz auf jeden Fall.

EIGENSCHAFTEN

  • Exzellente Wärmeisolation
  • Hohe Bewegungsfreiheit
  • Körpernahe Passform
  • Atmungsaktiv und hautsympathisch
  • Wind- und schneedicht
  • Schnelltrocknend
  • Robust und pflegeleicht

SKIHANDSCHUHE FÜR ALLE

Skifahren kennt keine Altersgrenze und beschränkt sich auch nicht auf ein bestimmtes Geschlecht. Deshalb führen wir von Keller Sports Skihandschuhe für Herren, Damen und Kinder in unserem gut sortierten Sortiment. Sehr vielfältig gestaltet sich die Auswahl an Farben und Designs, sodass du leicht Handschuhe findest, die du perfekt mit deiner übrigen Skikleidung kombinieren kannst. Selbstverständlich gehen wir mit der Zeit. Unser Angebot wird regelmäßig aktualisiert und es stehen immer wieder neue Modelle zur Verfügung.

NICHT VERPASSEN

Melde dich jetzt für unseren Newsletter an: sichere dir deinen 10 € Gutschein* und erfahre regelmäßig von exklusiven Angeboten und Pre-Sales.

Vorname (optional)
Nachname (optional)

Vielen Dank!

Bitte aktiviere dein Abonnement mit dem Link in der E-Mail, die wir dir soeben gesendet haben.